Thomas Hegenbarth verstärkt SPD-Fraktion

v.l.: Dietmar Eisele, Frank Mederlet. Thomas Hegenbarth, Christiane Jäger

Wechsel von der Ratsgruppe BUNT. Joisten: Hegenbarth wird neue, wertvolle Impulse einbringen. Hegenbarth: Antworten auf wichtige Zukunftsfragen erfordern soziale Grundhaltung, die nur die SPD bietet.

Thomas Hegenbarth verlässt die Ratsgruppe BUNT und wechselt in die SPD-Fraktion. Christian Joisten, Fraktionsvorsitzender: „Wir freuen uns sehr, mit Thomas Hegenbarth einen ausgewiesenen Experten für das Thema Digitalisierung für unsere Fraktion zu gewinnen. Mit seinem Fachwissen wird er neue, wertvolle Impulse in unsere Fraktionsarbeit einbringen. Die Bunten sind immer wieder mit kreativen und unkonventionellen Ideen erfolgreich gewesen, mit denen sie auch Mehrheiten überzeugen konnten. Ich erinnere nur an den fahrscheinlosen Tag bei der KVB.“

v.l.: Barbara Lübbecke, Thomas Hegenbarth, Christian Joisten

Für Thomas Hegenbarth ist der Wechsel zum jetzigen Zeitpunkt konsequent: „Eine der größten Zukunftsherausforderungen unserer Zeit ist die digitale Revolution. Besonders im Bereich Arbeit sind die Herausforderungen riesig: Wie können wir Arbeit in Zukunft gestalten, damit sie nicht wegrationalisiert wird? Welche Chancen bieten sich für neue, flexible Arbeitsplatzmodelle? Antworten auf diese und andere Fragen erfordern eine soziale Grundhaltung, die es aus meiner Sicht nur in der Sozialdemokratie gibt. Wir dürfen die Digitalisierung nicht einer Politik überlassen, die nur an Marktinteressen orientiert ist oder in der Digitalisierung ein Instrument zur Überwachung sieht. Nicht die Technik sollte im Mittelpunkt stehen, sondern der Mensch.“

Die Kölner SPD-Vorsitzende Christiane Jäger freut sich über das neue Parteimitglied: „Wir sehen den Eintritt von Thomas Hegenbarth als eine Bestätigung und Wertschätzung für das bisherige Wirken der Kölner SPD und freuen uns über dieses Bekenntnis zur Sozialdemokratie und ihren Werten.“

Christian Joisten

Christiane Jäger