Liebe Genossinnen und Genossen der KölnSPD,

liebe Freundinnen und Freunde der Sozialdemokratie!

Impfen wirkt!  Im Zusammenklang mit dem Einhalten der AHA-Regeln! Die Kölner Inzidenz sinkt tendenziell. Gibt es bald die von allen ersehnten Lockerungen?

Noch geht der Lockdown  weiter und die Kölner Ausgangsbeschränkung gilt nach wie vor.

Wir bleiben zeitweilig im Home-Office, testen uns..... Trotz verstärkter Impfung ist die Pandemie noch nicht vorbei  Wir sind nach wie vor alle gefordert.

Wir freuen uns, dass es weiterhin gelingt, politische Angebote in digitaler Form anzubieten. Unsere Themen sind wichtiger denn je vor allem - Wohnen - Bildung - Arbeit - Zusammenhalt und Freiheit - Gerechtigkeit - Solidarität, unsere Grundwerte. Mit gelebter Solidarität nach außen wie auch nach innen müssen wir die Menschen spüren lassen, dass es uns damit ernst gemeint ist. 

Gemeinsam sind wir stark und gemeinsam wird es uns gelingen, unsere SPD wieder weiter nach vorne zu bringen. Helft alle mit, insbesondere unsere vier Kandidaten*innen erfordern unsere Hilfe, unsere Unterstützung. Ärmel aufkrempeln und für unsere Politik und Sanae, Marion, Rolf und Karl werben - für eine starke Stimme in Berlin.

Informationen zur Bundestagswahl 2021 und unseren Kandidatinnen und Kandidaten findet Ihr auf unserer Homepage Unsere Kandidat*innen › KölnSPD – Die SPD in Köln 

Passt auf euch auf und bleibt gesund. 

Frank Mederlet 

Geschäftsführer     

Die SPD-Geschäftsstelle arbeitet auch weiterhin punktuell im Home Office - insbesondere per Mail sind wir zu erreichen    

Bitte beachtet die Deadline: Wenn ihr Termine oder Artikel für uns habt, sendet Texte und Bilder bitte bis jeweils Freitag, 12 Uhr an: termine.koelnspd@gmx.de. Änderungen bzw. Absagen bereits eingereichter Termine bitte sowohl an termine.koelnspd@gmx.de als auch an Lukas Behrenbeck (l.behrenbeck@web.de), da Letzterer die Termineinträge für unsere Homepage anpassen kann. 

                          

---

Berichte    -    Berichte   -   Berichte

---

Erster digitaler Bundesparteitag

Zukunftsprogramm beschlossen.

Zukunft, Respekt, Europa – dafür treten wir an

Kanzlerkandidat Scholz bestätigt

Der erste digitale Parteitag ist zu Ende und hat viel Beachtung gefunden. Ab jetzt gilt es zu kämpfen. Hier gibt es weitere Informationen.

Informationen zu unserem Kanzlerkandidaten Olaf Scholz

https://olaf-scholz.spd.de/olaf-scholz/?pk_vid=797e267434d575801620036965271904

 

 (Bild: SPD.de)



Unsere Vier für Berlin: Mithilfe willkommen!

Zukunft, Respekt, Europa, Klimaschutz.

Dafür treten wir an

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten haben mit Olaf Scholz nicht nur als erste Partei einen Kanzlerkandidaten nominiert, sondern wir sind auch die Ersten, die ein Wahlprogramm erarbeitet und verabschiedet haben, mit welchem wir Deutschland gerechter gestalten wollen. Insbesondere die letzten Monate der weltweiten Pandemie haben deutlich gemacht, wie wichtig es ist, dass wir Sozialdemokrat*innen in der Regierung sind und uns nicht wie andere Parteien wegduckten, als es darum ging, Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Es sind insbesondere unsere Ministerinnen und Minister, die u.a. mit dem Kurzarbeitergeld und Maßnahmen für Familien und Kinder unser Land gut durch die Krise geführt haben, während die Union überwiegend mit sich selbst beschäftigt war.

Wir Kölner Bundestagskandidat*innen sind überzeugt davon, dass unser Zukunftsprogramm die richtigen Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit bietet: wir wollen den Klimawandel sozial und ökologisch gestalten, wir wollen Familien und Kinder stärken, die Kommunen als Basis unserer Demokratie finanziell entlasten und den sozialen Wohnungsbau voranbringen. Wir wollen unser Gesundheitssystem mit fairen Löhnen und besseren Arbeitsbedingungen reformieren und die Bürgerversicherung einführen. Der Mindestlohn muss erhöht und die Renten auf ein stabiles Fundament gestellt werden.  Hartz IV wollen wir mit der Einführung des Bürger*innengeld hinter uns lassen. Nach langen Jahren der Verschleppung durch die CSU in den federführenden Ministerien müssen wir unser Land digital voranbringen und unser Mobilitätssystem modernisieren. Dies alles in einem solidarischen, demokratischen Europa, das sich seiner humanen Verantwortung und Pflicht wieder bewusst wird, die Menschenrechte achtet, Flüchtlinge stärker und solidarischer aufnimmt und dem Populismus und den antidemokratischen Strömungen auf unserem Kontinent selbstbewusst den Kampf ansagt.

Liebe Genossinnen und Genossen, um dies zu erreichen braucht es eine starke SPD und eine SPD-geführte Bundesregierung. Die letzten Monate und Jahre haben uns eindrucksvoll gezeigt, dass die Union nicht mehr in der Lage ist, unser Land voranzubringen. Die genannten Ziele gehen nur mit einer progressiven Regierung ohne Union, mit einem Bundeskanzler Olaf Scholz an der Spitze. Wir sind uns sicher, dass uns mit Euch zusammen ein spannender, intensiver und erfolgreich geführter Wahlkampf gelingen wird. Noch nie seit 1998 war ein Bundestagswahlkampf spannender und offener. Alles ist möglich! Es wird höchste Zeit, dass wir in Köln wieder an einem Bundestagswahlabend Erfolge feiern können! Einen solchen Erfolg wollen wir mit Euch am 26. September erleben. Dies kann nur gelingen, wenn wir von unserer Stärke überzeugt sind, solidarisch zusammenstehen und gemeinsam die Wählerinnen und Wähler überzeugen, beide Stimmen der SPD zu geben.

Wir freuen uns auf einen spannenden Wahlkampf mit Euch.

Herzliche Grüße

Sanae, Marion, Rolf und Karl

---

Stadtbezirk Ehrenfeld

Nur noch heute möglich !

Aufruf zur Umfragebeteiligung

Liebe Genossinnen und Genossen, 

ein neues Quartier wird auf dem ehemaligen Gelände der Rheinenergie am Maarweg entstehen. Dort wo heute ein markanter Kugelgasbehälter und ein Schrottplatz das Stadtbild dominieren, sollen nach dem Willen des Projektentwicklers PANDION unter dem Arbeitstitel "Max-Becker Areal" mit 1.300 Wohnungen ein neuer Stadtteil im Stadtteil entstehen. Der Stadtrat hat beschlossen, dass hierzu ein städtebaulicher Wettbewerb ausgeschrieben werden soll, über den Details der zukünftigen Nutzung entwickelt werden. Das Ergebnis soll die Grundlage für den Bebauungsplan bilden. Zur Vorbereitung der Ausschreibung für diesen Wettbewerb hat die Stadt Köln eine Bürgerbeteiligung organisiert, die als Onlineumfrage angelegt ist.  

Wir als SPD haben uns im bezirklichen Wahlprogramm auf folgende Forderungen verständigt: 

"Das Max-Becker-Gelände: Aus dem Schrottplatz zwischen Widdersdorfer Straße und Maarweg soll ein lebendiges Quartier zum Wohnen, Arbeiten und für Erholung in einem Bürgerpark werden". 

Vorzugsweise soll dort bezahlbarer Wohnraum entstehen. Zusätzlich zu den 30% geförderten Wohnungen nach dem Kooperativen Baulandmodel, sollen auch bei 20% der Wohnungen Genossenschaften zum Zuge kommen. Eine zusätzliche Schule muss dort ebenso entstehen wie eine ausreichende Anzahl an Kita- und anderen Betreuungsplätzen, eine gute Nahversorgung und öffentliche Mobilität, grüne Erholungsflächen und kulturelle Nutzung sollten auch nicht zu kurz kommen.

 Wenn wir Euch den Link der Stadt Köln zur Onlineumfrage zum Max-Becker-Areal weiterleiten, bitten wir Euch: Beteiligt Euch an dieser Umfrage, um unseren Zielen Nachdruck zu verleihen. Der Wohnungsmarkt in Ehrenfeld darf nicht länger in Goldgräberstimmung vermarktet werden. Die Entwicklung des Gebietes muss dem Allgemeinwohl dienen 

Der Link zur Umfrage

https://de.research.net/r/umfrage_stadt_koeln

Der Link zur Pressemitteilung der Stadt:

https://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/presse/mitteilungen/23266/index.html


Die Umfrage läuft bis Montag, 10.05.2021, also nur noch heute!

Es steht natürlich jedem frei, eigene Akzente zu setzen, aber je mehr von uns an der Umfrage teilnehmen und den Fokus auf z.B. bezahlbaren Wohnraum und Bildung legen, desto mehr rücken diese Themen dann auch in den Vordergrund.

 Solidarische Grüße

---

Termine    -    Termine   -   Termine

---

OV Nippes und Jochen Ott

Köln, wir müssen reden

Gesine Schwan:

Gemeinsinn braucht auch Verschiedenheit

LIVE-Stream  -  rein digital

Montag, 10. Mai 2021, 20.30 Uhr

Wir freuen uns ganz besonders, dass Gesine Schwan uns digital besucht und wir besprechen, wie wir als Gemeinschaft eigentlich zusammenleben können. Gesine setzt sich seit Jahrzehnten für die Menschen unserer Gesellschaft ein und hat viele tolle Ideen und Anregungen, die sie mit uns teilen wird.

Live-Stream unter:

https://www.facebook.com/koelnwirmuessenreden. 

Für die Diskussion einfach bei Facebook kommentieren. 

---

Demokratische Linke 21 in Köln

Digitale Veranstaltungsreihe

In einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe wollen wir via Zoom über die strategischen Ziele der SPD in Köln, im Land und im Bund diskutieren.Wir beginnen am

Dienstag, dem 11. Mai um 19:00 Uhr

Zu den strategischen Zielen

in der Kommunalpolitik

Mit Christian Joisten, Vorsitzender unserer Ratsfraktion.

Moderation: Conny Schmerbach

Einwahldaten:

https://us02web.zoom.us/j/86310307921?pwd=TkNEeDFvMW0vMGlZd1UvT1Z0aVBpdz09


---

Parteischule der NRWSPD

Bildungsangebote für Wahlkämpfer*innen

Wahlkampf in Corona-Zeiten

(für Fortgeschrittene)

Online-Seminar

Dienstag, 11. Mai 2021, 19.00 bis 20.30 Uhr

Corona hat die Voraussetzungen für den Wahlkampf massiv verändert. Wer käme jetzt zu Veranstaltungen oder an den Infostand? Aber was sind die Alternativen? In diesem Seminar lernt Ihr viele erfolgreiche Wahlkampfmaßnahmen kennen; ein "Best of" aus der Praxis. Wie erreicht Ihr Eure Wählerinnen und Wähler in deren eigenem Umfeld unter Corona-Bedingungen? Mit welchen kreativen Ideen macht Ihr auf Euch aufmerksam? Mit welchen Kniffen und Tricks könnt Ihr die Reichweite (und Interaktion) in den Sozialem Medien erhöhen? Wie müssen Flyer und Ortsvereinszeitungen gemacht sein, damit sie auch gelesen werden?

Im Seminar erfahrt Ihr, mit welchen Maßnahmen andere Parteigliederungen besonders erfolgreich waren: von Ambient- und Social-Media über virales und Guerilla Marketing bis hin zu klassischen Kommunikationsmitteln und besonders kreativen Ideen.

Referenten:  Günter Damm, Malte Oppermann

Anmeldung:  https://nrw.spd-infoportal.de/WKStrategienFortgeschrittene

Teilnehmerzahl: max. 15 TN

---

SPDquer Köln

IDAHOBIT 2021

MONTAG, 17. MAI 2021 VON 17:00 BIS 20:00

auf dem Roncalliplatz

Wir wollen zusammen mit anyway köln, SOFRA Cologne, iJuLa - intersektionale Jugendlabore im Veedel, Cologne Bears, SCHLAU Köln, SC Janus Köln, Aidshilfe Köln, Kölner Lesben- und Schwulen Tag (KLuST), WomenPRide, Roots & Routes Cologne, Rainbow Refugees Cologne - Support Group, ColognePride und vielen anderen auch 2021 Flagge zeigen gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit.
Unter anderem ist sind Tanz, Musik- und Theatervorführungen von Roots & Routes Cologne geplant.

Der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie bzw. -feindlichkeit (englisch International Day Against Homophobia, Biphobia, Interphobia and Transphobia, kurz IDAHOBIT) wird seit 2005 jährlich am 17. Mai von als Aktionstag begangen, um durch Aktionen, mediale Aufmerksamkeit und Lobbying auf die Diskriminierung und Bestrafung von Menschen hinzuweisen, die in ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität von der Heteronormativität abweichen. Das Datum wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt, an dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschloss, Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel für Krankheiten zu streichen.

Anlässlich des Tages wollen wir darauf aufmerksam machen, dass der Hass auf Schwule, Lesben, Bi- und Transsexuelle in Europa weit verbreitet ist. In vielen europäischen Ländern hindern Vorurteile und Gewalt Homosexuelle und Transsexuelle daran, frei und sicher zu leben und auch in Deutschland gibt es weiterhin Anfeindungen, Übergriffe und haltlose Vorurteile gegenüber Homo-, Bi-, Inter- und Transsexuellen!

Seit dabei, zeigt Flagge und kommt vorbei!

Die Veranstaltung wird auch auf dem Instagramkanal "cologneprideofficial" übertragen. Bitte beachtet die geltenden Abstandsregelungen und die Maskenpflicht!

 

---

OV Nippes und Jochen Ott

Köln, wir müssen reden

Mit Coach e.V. zu ihrem Projekt

„Demokratie-WAGEN“

Montag, 17. Mai 2021, 20:30 Uhr

LIVE-Stream - rein digital

Die Kölner Initiative Coach e.V. setzt sich seit 17 Jahren für Jugendliche und Familien mit Migrationshintergrund ein. Neben schulischer und beratender Unterstützung empowern sie die Jugendlichen auch in ihrer Demokratiefähigkeit. Dafür haben sie jetzt den „Demokratie-WAGEN“ gebaut, den sie uns vorstellen und erzählen, wie Politik eigentlich auch für Jugendliche ansprechend gestaltet werden kann.

Köln, wir müssen reden als Live-Stream unter https://www.facebook.com/koelnwirmuessenreden. 

Für die Diskussion einfach bei Facebook kommentieren.

 

---

OV Südstadt

He sin mer...

Bundestagswahl in der Südstadt

Digitaler Talk in Stammtischatmosphäre

Dienstag, 18. Mai 2921, 19:00 Uhr

Die erste halbe Stunde dient zum Eintreffen und Quatschen. Dann wird  während 1 bis 1 1/2 Stunden das Thema besprochen und zum Ende ist dann noch Zeit zum klönen.

https://zoom.us/j/5067650678?pwd=djN6SkcrNXNLdkZUQkM3UnNpT2x2UT09

Meeting ID 5067660678

Kenncode 5067650678

 

---

DL 21 in Köln

Dreiteilige Veranstaltungsreihe II

Bei der zweiten Veranstaltung werden wir mit Jochen Ottstellv. Vorsitzender unserer Landtagsfraktion , über

Die strategischen Ziele in der Landespolitik mit Blick auf die Landtagswahl 2022

sprechen.

Mittwoch, dem 19. Mai um 19:00 Uhr

Moderation: Reiner Hammelrath 

Einwahldaten:
https://us02web.zoom.us/j/82434698764?pwd=M01iZ2J3RFhoUjY3ak1yaVRaTUl3QT09

---

Parteischule der NRWSPD

Bildungsangebote für Wahlkämpfer*innen

Social Media im Wahlkampf

Online-Crashkurs

Freitag, 21.Mai 2021, 19 – ca. 20:30 Uhr

Die Pandemie hat uns einige Wege zum Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern verstellt – jetzt müssen wir neue Wege suchen und alternative Formen der Ansprache ausprobieren. Die Sozialen Medien sind aus der politischen Arbeit kaum noch wegzudenken! Aber wie finde ich hier im politischen Bereich den richtigen Zugang und die passende Ansprache? Wo sind meine Zielgruppen eigentlich im Netz unterwegs? Was habe ich als Wahlkämpferin für Möglichkeiten zur politischen Werbung?

Mit diesen grundlegenden Fragen wollen wir uns in diesem „Crashkurs“ beschäftigen, der vor allem für Einsteiger*innen im Bereich Social Media geeignet ist.

Referentinnen: Anna-Lotta Obering, Judith Kiene

Anmeldung: https://nrw.spd-infoportal.de/CrashkursSocialMedia

weitere Termine bei Bedarf & auf Anfrage

Teilnehmerzahl: ca. 30 TN

---

Willi-Eichler-Bildungswerk

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Politik und Ehrenamt 

Zoom-Seminar

Samstag/Sonntag, 29./30.05.2021, 10:00 bis 13:00 Uhr

In diesem Seminar lernst Du, wie Du erfolgreich Öffentlichkeitsarbeit betreiben und dabei Multiplikator*innen einbinden kannst. Du lernst für unterschiedliche Zielgruppen interne und externe Kommunikationskanäle auszuwählen und entsprechend zu bedienen. Es geht auch darum zu erfahren, wie Journalist*innen arbeiten und welche Anforderungen dies an die eigene Öffentlichkeitsarbeit stellt.

In praktischen Übungen üben wir Pressetexte zu schreiben und gute Interviews zu geben.

Neben der Vermittlung der Grundlagen, Instrumente und Praxis der Öffentlichkeitsarbeit, geht es außerdem um folgende Fragen:

• Worin unterscheiden sich Werbung und PR? Welches sind die spezifischen Vor- und

Nachteile der Pressearbeit?

• Welche unterschiedlichen Anforderungen stellt die Arbeit für interne und externe Zielgruppen?

• Wie kann ich Multiplikator*innen identifizieren und einen Presseverteiler aufbauen?

• Wie arbeiten Journalist*innen und was brauchen sie?

 Seminarnummer: 21-009

Teilnahmebeitrag: € 50,00

Seminarleitung: Günther Damm, Journalist und PR-Berater

Anmeldung unter:

https://www.seminareonlinebuchen.de/SeminarManagerNet/06527/SMnet/SeminarDetailsBySeminarManagerSeminarId?SeminarManagerSeminarId=428

---

Europaforum der Köln SPD

Diskussion mit Rolf Mützenich

SAVE the DATE:

Freitag, 18. Juni 2021

Genauere Informationen folgen. 

---

DL 21 in Köln

Dreiteilige Veranstaltungsreihe III

Die dritte Veranstaltung zur bundespolitischen Strategie mit Blick auf die Bundestagswahl wird mit Rolf Mützenich, Vorsitzender unserer Bundestagsfraktion, stattfinden.

Termin und Einwahldaten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

---

Parteischule der NRWSPD

Vorankündigung

Seminarreihe: Politik braucht Frauen – 2021/22

November 2021 und Februar 2022 

Die Reihe besteht aus 2 Wochenend-Präsenzseminaren und einem Online-Modul dazwischen und richtet sich an Frauen zwischen 30 und 60 Jahren in der SPD ohne Funktion und Mandat. Ziel ist es die weiblichen Mitglieder dabei zu unterstützen, ihren „Platz“ in der Partei und Ihr persönliches politisches Ziel und Profil zu finden.

Da viele Frauen aus NRW interessiert sind, haben wir die nächsten Termine für die Reihe bei uns herausgegeben.

Die Präsenzseminare werden am

-             Modul 1: 27.- 28.11.21

-             Modul 2: 05.- 06.02.22

stattfinden. Anmeldungen (aktuell nur Warteliste!) unter

https://nrw.spd-infoportal.de/PolitikbrauchtFrauenNRW

 

V.i.S.d.P.: Frank Mederlet, SPD Köln, Magnusstr. 18b, 50672 Köln; Bildnachweise: maxbasel, privat