Liebe Genossinnen und Genossen der KölnSPD,

liebe Freundinnen und Freunde der Sozialdemokratie!

Endspurt! Schaffen wir noch vor den Sommerferien die Befreiung von allen Restriktionen bei Kultur, Kneipen, Sportstätten, Freizeit und Masken? Heute Abend ist die erste Veranstaltung, die nicht ausschließlich Online abläuft, sondern beides bietet: Online und Anwesenheit vor Ort bei OV Nippes und Jochen Ott's "Köln, wir müssen reden."

Aber noch sind wir nicht endgültig über den Berg. Noch geht der Lockdown, wenn auch nicht mehr so streng, weiter. 

Und wir bleiben weiter bis zu Beginn der Sommerferien zeitweilig im Home-Office, testen uns.....und werden geimpft.

Wir freuen uns, dass es weiterhin gelingt, politische Angebote in vielfältiger Form anzubieten. Unsere Themen sind wichtiger denn je vor allem - Wohnen - Klimaschutz - Bildung - Arbeit - Zusammenhalt und Freiheit - Gerechtigkeit - Solidarität, unsere Grundwerte. Mit gelebter Solidarität nach außen wie auch nach innen müssen wir die Menschen spüren lassen, dass es uns damit ernst gemeint ist. 

Gemeinsam sind wir stark und gemeinsam wird es uns gelingen, unsere SPD wieder weiter nach vorne zu bringen. Helft alle mit, insbesondere unsere vier Kandidaten*innen erfordern unsere Hilfe, unsere Unterstützung. Ärmel aufkrempeln und für unsere Politik und Sanae, Marion, Rolf und Karl werben - für eine starke Stimme in Berlin.

Informationen zur Bundestagswahl 2021 und unseren Kandidatinnen und Kandidaten findet Ihr auf unserer Homepage Unsere Kandidat*innen › KölnSPD – Die SPD in Köln 

Passt auf euch auf und bleibt gesund. 

Frank Mederlet 

Geschäftsführer     

Die SPD-Geschäftsstelle arbeitet auch weiterhin punktuell im Home Office - insbesondere per Mail sind wir zu erreichen    

Bitte beachtet die Deadline der Montagspost: Wenn ihr Termine oder Artikel für uns habt, sendet Texte und Bilder (im JPG-Format) bitte bis jeweils Freitag, 12 Uhr an: termine.koelnspd@gmx.de. Änderungen bzw. Absagen bereits eingereichter Termine bitte sowohl an termine.koelnspd@gmx.de als auch an Lukas Behrenbeck (l.behrenbeck@web.de), da Letzterer die Termineinträge für unsere Homepage anpassen kann. 

                          

---

Berichte    -    Berichte   -   Berichte

---

KölnSPD –

ordentlicher UB-Parteitag  im November

 

Der Vorstand der KölnSPD hat in seiner Juni-Sitzung einstimmig beschlossen, dass der ordentliche UB-Parteitag mit Wahlen von Vorstand und Delegierten für Samstag, den 13. November oder 20. November oder 27. November einberufen wird. Ziel ist es den Parteitag in Präsenz durchzuführen -je nach dem welche pandemischen Rahmenbedingungen zu erfüllen sein werden werden das Bürgerzentrum Chorweiler oder der Gürzenich favorisiert. Sollte ein Präsenzparteitag nicht machbar sein, wird der Sommerpause entschieden wie ein digitaler Parteitag mit Antragsberatung und (Brief-)wahlen durchführbar wäre.

„ Die Gesundheit aller Mitglieder ist das höchste Gut“, sind sich alle im UB-Vorstand einig, so Parteichefin Christiane Jäger.  Die Ortsvereine sind bereits per Brief informiert und zudem gebeten ihre Delegierten zu wählen und verschobene Jahreshauptversammlungen, mitunter mit Wahlen,  in den nächsten Monaten ebenfalls abzuhalten.

---

Unsere Vier für Berlin: Mithilfe willkommen!

Zukunft, Respekt, Europa, Klimaschutz.

Dafür treten wir an

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten haben mit Olaf Scholz nicht nur als erste Partei einen Kanzlerkandidaten nominiert, sondern wir sind auch die Ersten, die ein Wahlprogramm erarbeitet und verabschiedet haben, mit welchem wir Deutschland gerechter gestalten wollen. Insbesondere die letzten Monate der weltweiten Pandemie haben deutlich gemacht, wie wichtig es ist, dass wir Sozialdemokrat*innen in der Regierung sind und uns nicht wie andere Parteien wegduckten, als es darum ging, Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Es sind insbesondere unsere Ministerinnen und Minister, die u.a. mit dem Kurzarbeitergeld und Maßnahmen für Familien und Kinder unser Land gut durch die Krise geführt haben, während die Union überwiegend mit sich selbst beschäftigt war.

Wir Kölner Bundestagskandidat*innen sind überzeugt davon, dass unser Zukunftsprogramm die richtigen Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit bietet: wir wollen den Klimawandel sozial und ökologisch gestalten, wir wollen Familien und Kinder stärken, die Kommunen als Basis unserer Demokratie finanziell entlasten und den sozialen Wohnungsbau voranbringen. Wir wollen unser Gesundheitssystem mit fairen Löhnen und besseren Arbeitsbedingungen reformieren und die Bürgerversicherung einführen. Der Mindestlohn muss erhöht und die Renten auf ein stabiles Fundament gestellt werden.  Hartz IV wollen wir mit der Einführung des Bürger*innengeld hinter uns lassen. Nach langen Jahren der Verschleppung durch die CSU in den federführenden Ministerien müssen wir unser Land digital voranbringen und unser Mobilitätssystem modernisieren. Dies alles in einem solidarischen, demokratischen Europa, das sich seiner humanen Verantwortung und Pflicht wieder bewusst wird, die Menschenrechte achtet, Flüchtlinge stärker und solidarischer aufnimmt und dem Populismus und den antidemokratischen Strömungen auf unserem Kontinent selbstbewusst den Kampf ansagt.

Liebe Genossinnen und Genossen, um dies zu erreichen braucht es eine starke SPD und eine SPD-geführte Bundesregierung. Die letzten Monate und Jahre haben uns eindrucksvoll gezeigt, dass die Union nicht mehr in der Lage ist, unser Land voranzubringen. Die genannten Ziele gehen nur mit einer progressiven Regierung ohne Union, mit einem Bundeskanzler Olaf Scholz an der Spitze. Wir sind uns sicher, dass uns mit Euch zusammen ein spannender, intensiver und erfolgreich geführter Wahlkampf gelingen wird. Noch nie seit 1998 war ein Bundestagswahlkampf spannender und offener. Alles ist möglich! Es wird höchste Zeit, dass wir in Köln wieder an einem Bundestagswahlabend Erfolge feiern können! Einen solchen Erfolg wollen wir mit Euch am 26. September erleben. Dies kann nur gelingen, wenn wir von unserer Stärke überzeugt sind, solidarisch zusammenstehen und gemeinsam die Wählerinnen und Wähler überzeugen, beide Stimmen der SPD zu geben.

Wir freuen uns auf einen spannenden Wahlkampf mit Euch.

Herzliche Grüße

Sanae, Marion, Rolf und Karl

---

Kölner SPD-Landtagsabgeordneten

Martin Börschel · Andreas Kossiski · Jochen Ott 

Zeitzeug*innen gesucht!

„Gegen das Vergessen und Verdrängen“ – Gespräche mit Rom*nja und Sinti*ze

Der Kölner Verein RomBuK – Bildung und Kultur im Rom – setzt sich seit nunmehr 35 Jahren für Menschen- und Bürgerrechte von Sinti und Roma in Deutschland ein. Durch die Arbeit als Archiv und Dokumentationszentrum wird zudem der soziale wie kulturelle Dialog mit Mitbürger*innen, Medien, Behörden und Politiker*innen gestärkt. 

Für ihr vom Land NRW gefördertes Zeitzeug*innenprojekt „Gegen das Vergessen und Verdrängen – Gespräche mit Rom*nja und Sinti*ze“  wird nun nach potenziellen Zeitzeug*innen aus der 2./3. Generation der Überlebenden des Samudaripen (Romanes für „Massenmord“) gesucht. Das können Kinder oder Enkelkinder der Überlebenden aus der Community der Rom*nja und Sinti*ze – mit oder ohne Zuwanderungs- oder Fluchtgeschichte und mit Bezug zum Land Nordrhein-Westfalen sein. Sie sollen als Interviewpartner*innen in ein- bis zweistündigen Video-Interviews in der von den Zeitzeug*innen präferierten Sprache interviewt werden. Ausschnitte aus diesen Interviews werden in Absprache mit den Zeitzeug*innen Teil eines der Öffentlichkeit präsentierten Films. So sollen die Erinnerungen und Geschichten der Rom*nja und Sint*ze wieder ins Leben gerufen und der jahrzehntelangen Marginalisierung entgegenwirkt werden. 

Weitere Informationen und Kontakt:

http://www.romev.de/

lisa.willnecker@romev.de

Tel.: 0221 / 278 60 76

Mobil: 0177-488 57 23 

---

Kölner SPD-Landtagsabgeordneten

Martin Börschel · Andreas Kossiski · Jochen Ott

Jugend-Landtag 2021:

Drei Tage Politik hautnah erleben

Bewerbungen ab sofort möglich

Wie arbeitet ein Parlament? Wie sieht der Alltag von Abgeordneten aus und wie organisiert sich eine Fraktion? Antworten darauf erhalten junge Menschen beim Jugend-Landtag des Landtags Nordrhein-Westfalen. Sofern es die Entwicklung der Corona-Pandemie zulässt, findet der 11. Jugend-Landtag vom 28. bis 30. Oktober 2021 im Düsseldorfer Landtag statt.

Dabei erleben die Jugendlichen die Arbeit der 199 Abgeordneten des Landtags und diskutieren aktuelle Themen der Landespolitik. Ziel ist es, jungen Menschen einen Einblick in den Arbeitsalltag von Politikerinnen und Politikern zu geben und nachhaltig politisches und demokratisches Engagement zu stärken. Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung sowie eine Fahrtkostenpauschale übernimmt der Landtag.

Jedes Mitglied des Landtags kann einen jungen Menschen (möglichst aus dem Wahlkreis) einladen. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen zwischen 16 und 20 Jahre alt sein. Einige Landtagsabgeordnete haben noch einen Platz frei. Infos dazu findet ihr auf ihren  Seiten: https://www.koelnspd.de/mandatskennzeichen/mdl/ Bewerbungsschluss ist Ende Juni, bei Rückfragen steht euch das Gemeinschaftsbüro gern zur Verfügung.

---

Termine    -    Termine   -   Termine

---

ASF

Landtagswahl 2022: Wie wird man Kandidatin?

Online bei Zoom

Montag, 14.06.2021,19:00 Uhr

Am 15. Mai 2022 finden die Landtagswahlen in NRW statt. In Köln gibt es insgesamt sieben Landtagswahlkreise. Hierfür sollen voraussichtlich bis Ende des Jahres die SPD Kandidat*innen benannt werden. Könnt Ihr Euch grundsätzlich vorstellen, Euch um einen der Wahlkreise zu bewerben? 

Die NRW SPD setzt sich für Parität in den Parlamenten ein. Parität in den Parlamenten braucht Parität in den Wahlkreisen. Das bedeutet, dass in drei oder vier der Kölner Wahlkreise Genossinnen kandidieren sollten. Zusätzlich will die KölnSPD „weiblicher, jünger und vielfältiger“ werden. Die ASF will Genossinnen motivieren, sich für einen der Landtagswahlkreise in Köln zu bewerben. 

Doch was bringt die Tätigkeit als Landtagsabgeordnete eigentlich mit sich? Wie sehen der Wahlkampf und der Arbeitsalltag aus? Und welche Hürden gilt es zu überwinden?

Diese und weitere Eurer Fragen beantworten Euch Susana Dos Santos-Hermann und Lisa Steinmann. Beide haben bei der Landtagswahl 2017 für die SPD in Köln kandidiert.

https://us02web.zoom.us/j/89342142012?pwd=MEdtT3FSNGZCUDFvamhaZVFIaGRpUT09

Meeting-ID: 893 4214 2012

Kenncode: 462091

Wenn Ihr Fragen habt, meldet Euch bei der ASF Vorsitzenden, Marion Sollbach (marion.sollbach@koeln.de).

---

OV Nippes und Jochen Ott

Köln, wir müssen reden

Armut ist eine Menschenrechtsverletzung!

mit Renan Demirkan und Christiane Jäger

Hybrid  -  Live-Stream und im Bunten Hund !!!

Montag, 14. Juni 2021, 20.30 Uhr

Die Schauspielerin und Schriftstellerin Renan Demirkan ist davon überzeugt, dass in der sozialen Moderne Partnerschaften zwischen Menschen aufgebaut werden müssen. Armut hingegen spaltet und entkoppelt Menschen. Inwiefern demütigt Armut Menschen und wie kann Respekt Menschen verbinden?

Diesen besonderen Talk wird unsere Parteivorsitzende Christiane mit Renan führen – das erste Mal in diesem Jahr wird auch wieder live aus dem Bunten Hund gesendet. Den Live-Stream findet ihr hier: https://www.facebook.com/koelnwirmuessenreden

 

---

Georg-von-Vollmar-Akademie e.V.

Köln als Tatort des NSU

Onlineveranstaltung

Dienstag, 15. Juni 2021 um 09:00 UNK

In Kooperation mit der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln (ibs)

Gleich zweimal innerhalb von drei Jahren - 2001 und 2004 - führte der Nationalsozialistische Untergrund (#NSU) in Köln Bombenanschläge durch - beide wurden bis zur selbstinitiierten Aufdeckung im Jahr 2011 nicht mit einem rechtsterroristischen Hintergrund in Verbindung gebracht. Diese und alle anderen Taten des NSU dürfen nicht vergessen werden: Im 20. Jahr nach dem #Anschlag in der Probsteigasse widmen wir uns daher in dieser Veranstaltung jener Tat und beleuchten gemeinsam mit Expert*innen ihren Hintergrund und untersuchen, wie bisher erinnert wurde bzw. wird.
Welche Veränderungen gab es beim Gedenken im Laufe der Jahre? Was wäre wünschenswert gewesen bzw. für die Zukunft erstrebenswert? Wie geht und ging die Stadt Köln mit dem Erbe des NSU um?
Wir diskutieren u.a. mit:
Edith Lunnebach, Anwältin des Opfers aus der Probsteigasse,
Tom Sundermann, Journalist (u.a. Co-Autor des NSU-Schulbuchs der Vollmar-Akademie; Gerichtsreporter beim Münchner NSU-Prozess 2013-2018),
Joris Krug, Journalist (u.a. Co-Autor des NSU-Schulbuchs der Vollmar-Akademie)

#keinSchlussstrich
#RechtsTerrorismus

Anmelden unter:

https://www.vollmar-akademie.de/kurssuche/kurs/21242424

---

SPD-Stadtbezirk Ehrenfeld und Bürgerstiftung Ehrenfeld

„Ehe- und Partnerschaftsverträge“

Vortrag des Ehrenfelder Notars Dr. Alexander Völzmann 

Donnerstag, 17. Juni 2021, 18.30 Uhr

In Zusammenarbeit mit dem Ehrenfelder Notar Dr. Alexander Völzmann führt die Bürgerstiftung Ehrenfeld ihre beliebte Veranstaltungsreihe digital weiter und informiert über die wichtigsten Aspekte sowie Vor- und Nachteile von Ehe- und Partnerschaftsverträgen.

Um eine unverbindliche Anmeldung per E-Mail wird gebeten.

post@buergerstiftung-ehrenfeld-koeln.de

---

Willi-Eichler-Bildungswerk

Kommunikationstraining ONLINE – Hypnotische Sprachmuster

Online-Seminar

Freitag/Samstag, 18./19.06.2021, 17:00 bis 18:00 Uhr

Wissenschaftler*innen haben herausgefunden, dass das Unbewusste viel stärker Einfluss auf unser Leben nimmt, als wir Menschen denken. Außerdem beeinflussen sich Menschen, die sich begegnen, gegenseitig – online und offline, bewusst oder unbewusst.

In diesem Seminar geht es darum, sich genau diejenigen Sprachmuster bewusst zu machen, die eine starke unbewusste Wirkung haben. Damit lassen sich Ressourcen und Fähigkeiten stärken, Ziele erreichen, Menschen überzeugen und am Ende ein glücklicheres Leben führen.

Wie wäre es zum Beispiel, wenn Du herausfindest, dass Du gerade schon zwei oder drei dieser Sprachmuster gelernt hast? Denn auch in Werbetexten oder Beschreibungen sind diese hypnotischen Sprachmuster oft zu finden.

Du wirst in diesem praxisorientierten Seminar hypnotische Sprachmuster kennenlernen und lernen, sie im Alltag anzuwenden, um so eine bessere Stimmung zu erzeugen, sich selbst und andere zu unterstützen und um (gemeinsame) Ziele leichter zu erreichen - im Ehrenamt, privat oder beruflich.

 Seminarleitung: Marcus Schwarz, NLP-Trainer

Teilnahmebeitrag: € 50,00

Seminarnummer: 21-010

Anmeldung unter: 

https://www.seminareonlinebuchen.de/SeminarManagerNet/06527/SMnet/SeminarDetailsBySeminarManagerSeminarId?SeminarManagerSeminarId=429    

---

Europaforum der Köln SPD

Diskussion mit Rolf Mützenich

Konfliktherd Middle East 

Freitag, 18. Juni 2021, 18.00 Uhr

Online-Veranstaltung

Welche Rolle kann Europa bei der Stabilisierung der Region spielen?

In Israel und Gaza ist kürzlich der Konflikt zwischen Palästinensern und Israelis eskaliert. Im Jemen sind durch den Krieg, in den auch Saudi-Arabien verstrickt ist, Millionen Menschen von Hunger bedroht, durch Corona droht zusätzlich eine humanitäre Katastrophe. Iran, Türkei und Saudi-Arabien konkurrieren um die regionale Vormachtstellung. In Syrien hat der Krieg seit 10 Jahren Flucht, Tot und Zerstörung gebracht. Wie kann Europa hier zu Konfliktlösungen beitragen? Rolf Mützenich ist ausgewiesener Kenner der Middle-East Region. Zur Diskussion mit ihm laden wir herzlich ein.

Einwahldaten:

https://uni-koeln.zoom.us/j/98098081166?pwd=ZlQ5WStkc2hUMDhRYlp6S0xYd1o1QT09

Meeting-ID: 980 9808 1166

Passwort: 385503

---

OV Nippes und Jochen Ott

Köln, wir müssen reden

Sommerfest

Hybrid  -  LIVE-Stream und im und vor dem "Bunten Hund"

Montag, 21. Juni 2021, 20:30 Uhr

Wir laden euch herzlich ein, den letzten Talk vor der Sommerpause mit uns vor und im Bunten Hund in Nippes zu verbringen. Bei gemeinsamem Kölsch können wir den Sommer einläuten und blicken auf die vielen tollen Talks und Gäste der letzten Monate zurück. Wir freuen uns auf euch!

Den Live-Stream findet ihr hier: https://www.facebook.com/koelnwirmuessenreden.

 

---

OV Rath/Heumar

Im Dialog mit Christiane Jäger

Digitale Veranstaltungsreihe

Videokonferenz

Dienstag, 22. Juni 2021, 18.00 Uhr

In einer digitalen Veranstaltungsreihe bietet der SPD-Ortsverein Rath/Heumar allen Interessierten die Möglichkeit, mit den Mandatsträgern ins Gespräch zu kommen. Nach Veranstaltungen zur Landes- und Bundespolitik mit Jochen Ott und Rolf Mützenich soll jetzt die Kommunalpolitik im Mittelpunkt stehen.

Die Situation des Einzelhandels hat sich in der Corona-Pandemie extrem verschärft. Viele kleinere, inhabergeführte Geschäfte stehen vor dem wirtschaftlichen Aus. Die Frage, wie es nun weitergehen kann, ist das Thema der nächsten Veranstaltung. 

Am 22. Juni 2021 stellt sich die Kölner SPD-Vorsitzende Christiane Jäger den Fragen der Bürgerinnen und Bürgern zum Thema Einzelhandel vor Ort. Auch die IG der Geschäftsleute in Rath/Heumar und Bezirksvertreter Oliver Krems haben ihre Teilnahme zugesagt, so dass sicher eine kompetente und interessante Gesprächsrunde entsteht.

 Zugangsdaten erhält man per Mail an: info@spd-rath-heumar.de

---

Marion Sollbach und

Dr. Nina Scheer

Energie Appell

via Zoom

Mittwoch, 23. Juni 2021, 20.00 Uhr

Die SPD geht mit dem Ziel in den Bundestagswahlkampf, Deutschland bis spätestens 2045 in ein klimaneutrales Industrieland umzuwandeln und dabei Arbeitsplätze und Wohlstand zu sichern. Bis spätestens 2040 soll die gesamte Stromversorgung in Deutschland aus Erneuerbaren Quellen stammen.

Dr. Nina Scheer, ist Sprecherin der Arbeitsgruppe Umwelt der SPD Bundestagsfraktion. Zudem ist sie Mitbegründerin des Energiewende Appells der SPD. 2019 hatte sie sich im Team mit Karl Lauterbach für den Parteivorsitz beworben. 

Marion Sollbach ist Nachhaltigkeitsexpertin und Bundestagskandidatin im Wahlkreis Köln 2. Gemeinsam stellen sie die Pläne der SPD vor, bis spätestens 2040 Strom in Deutschland ausschließlich aus Erneuerbaren Quellen zu produzieren. Und gleichzeitig den Strom auch für niedrige Einkommen bezahlbar zu halten.

Einwahldaten:

https://us02web.zoom.us/j/3960495453?pwd=RjN2QTNkb1Vydjc1Z3RmcVdjOG41dz09

Meeting-ID: 396 049 5453

Kenncode: V0yFCA

Bitte ladet auch Eure interessierten Freund*innen, Verwandte und Nachbar*innen ein. Wir wollen Wähler*innen von unseren Zukunftsmissionen für ein klimaneutrales Deutschland überzeugen.

Wenn Ihr Fragen habt, meldet Euch bei Marion Sollbach (marion.sollbach@koeln.de).

---

AK gegen Antisemitismus und Rassismus

Sozialdemokratie gegen Rassismus

und Antisemitismus

Wahlkampfauftaktveranstaltung der KölnSPD

Zoom-Konferenz

Montag, 28.Juni 2021, 18.00 bis 20.00 Uhr

Der Arbeitskreis gegen Antisemitismus und Rassismus lädt euch zu einer Wahlkampfauftaktveranstaltung mit Norbert Walter-Borjans ein.

Ausgehend von den Fragenstellungen

• wie erkenne ich (versteckten) Rassismus und Antisemitismus im Wahlkampf und

• wie kann ich darauf reagieren

laden wir zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung ein.

Das Thema RESPEKT stellt eine der zentralen Botschaften im Wahlkampf unseres Kanzlerkandidaten Olaf Scholz dar. Der KAMPF GEGEN RASSISMUS UND ANTISEMITISMUS gehört zum Markenkern der SPD, weshalb sich die Bundespartei nicht nur anlässlich des Wahlkampfs im ZUKUNFTSPROGRAMM deutlich hierzu positioniert hat, sondern darüber hinaus auch in einem gesonderten Positionspapier.

Unser Kölner Bundesvorsitzender Norbert Walter-Borjans wird hierzu einen Impulsvortrag halten.

Der Arbeitskreis gegen Antisemitismus und Rassismus (AK gAR) wird euch geeignete Unterlagen vorstellen und für den bevorstehenden Wahlkampf zur Verfügung stellen.

Leider ist es unter den Rahmenbedingungen der aktuellen Pandemie nicht möglich, dass wir uns alle in Präsenz treffen können. Wir sind froh, dass wir überhaupt eine Möglichkeit gefunden haben, diese Veranstaltung mit einem geringen Präsenzanteil durchführen zu können, und bitten euch um Verständnis, dass die wenigen Plätze für Ortsvereinsvorsitzende reserviert sind. Wir freuen uns, darüber hinaus auch noch vielen Interessierten die Möglichkeit der Teilnahme per Zoomkonferenz bieten zu können. Solltet ihr Interesse haben, meldet euch bitte kurz per Mail bei Andre (s.u.). 

Mit solidarischen Grüßen auch von Norbert-Walter Borjans

für den Arbeitskreis gegen Antisemitismus und Rassismus (AK gAR) 

Andre Schirmer

Anmeldungen bis Mittwoch, den 23.06.2021 an:

andre@abcdschirmer.de; Programm- und Linkversendung nach Anmeldung

---

DL 21 in Köln

Dreiteilige Veranstaltungsreihe III

Die dritte Veranstaltung zur bundespolitischen Strategie mit Blick auf die Bundestagswahl wird mit Rolf Mützenich, Vorsitzender unserer Bundestagsfraktion, stattfinden.

Termin und Einwahldaten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

---

Forum Netzpolitik &

Wirtschaftsforum der KölnSPD

Digitalisierung des Einzelhandels –

Wie wird der Einzelhandel fit für die Zukunft?

Zoom-Meeting

Mittwoch, 07. Juli 2021, 19.00 Uhr

Corona hat den Einzelhandel in eine tiefe Krise gestürzt. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat deshalb bereits erste Initiativen zur Stützung des Einzelhandels in der Pandemie begonnen. Doch auch zuvor stand er bereits vor großen Herausforderungen. Amazon und Co. bedrohen die Existenz des inhabergeführten Einzelhandels und der Umstieg auf lokale, digitale Geschäftsmodelle ist ein Kraftakt, den nicht alle in kurzer Zeit stemmen können. Die KölnSPD möchte daher den Blick über die Pandemie hinaus richten. Wie machen wir den Einzelhandel in unserer Stadt zukunftsfest? Und welche Rolle sollte die Kommunalpolitik dabei spielen?
Das Forum Netzpolitik und das Wirtschaftsforum der KölnSPD laden gemeinsam Einzelhändler*innen, politisch Verantwortliche und die interessierte Öffentlichkeit zu einem Austausch ein. Als Gäste haben wir Vertreter*innen aus der Praxis, von Verbänden und Problemlöser*innen gewinnen können. Wir diskutieren mit 

Alice Baker, Sprecherin der Aktionsgemeinschaft rund um Bonner Straße/Chlodwigplatz 

Hans-Günter Grawe, IHK-Handelskümmerer und Sprecher des Vereins Veedellieben

Jörg Hamel, Geschäftsführer des Handelsverbands NRW Aachen-Düren-Köln und

Tim Lagerpusch, Gründer & Beirat von sugartrends, einem Kölner Start-Up, das digitale Lösungen für den lokalen Einzelhandel entwickelt.


Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion mit Euch!

Für Rückfragen & weitere Informationen wendet Euch an gerne an Lisa Steinmann (lisa.steinmann@netcologne.de) oder Florian Schuster (mail@florianschuster.eu).
Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/88930473389?pwd=cU1CbGljbWV3d3d0aXI3WmttWkhVUT09

Meeting-ID: 889 3047 3389

Kenncode: 490963


Schnelleinwahl mobil

+496971049922,,88930473389#,,,,*490963# Deutschland

+493056795800,,88930473389#,,,,*490963# Deutschland


Einwahl nach aktuellem Standort

+49 69 7104 9922 Deutschland

+49 30 5679 5800 Deutschland

+49 69 3807 9883 Deutschland

+49 695 050 2596 Deutschland


Ortseinwahl suchen: https://us02web.zoom.us/u/kbPYB2nnFM

---

Willi-Eichler-Bildungswerk

Studienfahrt nach Berlin/Potsdam

vom 09. bis 12. Juli 2021

mit Teilnahme an https://europa-impulse.de/europa-2030-konferenz/ am 10. Juli.

Anmeldung: 

Studienfahrt vom 9. bis 12. Juli 2021 nach Berlin und Potsdam - europa-impulse.de 

---

Sanae Abdi, Marion Sollbach und Dr. Katarina Barley

Frauen gerecht entlohnen: Equal Pay

Online via Zoom

Freitag, 16.07.2021,18:00 Uhr

Die SPD hat im Zukunftsprogramm festgelegt: Unternehmen und Verwaltungen werden verpflichtet, Löhne und Gehälter im Sinne der Geschlechtergerechtigkeit zu überprüfen und Verfahren festzulegen, mit denen Ungleichheit bei der Entlohnung beseitigt wird, ohne dass sich Betroffene selbst darum kümmern müssen. Auf europäischer Ebene wurde aktuell eine Richtlinie für mehr Lohntransparenz vorgelegt, die ebenfalls das eine Ziel hat: Frauen gerecht zu entlohnen.

Dr. Katarina Barley, ist Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments. Die beiden Kölner Bundestagskandidatinnen Sanae Abdi und Marion Sollbach beschäftigen sich als Mitglieder des Kölner ASF Vorstands schon länger mit dem Thema Equal Pay. Gemeinsam stellen sie die Initiativen in der EU und Deutschland vor, die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen zu schließen und Frauen gerecht zu entlohnen.

Einwahldaten:

https://us02web.zoom.us/j/3960495453?pwd=RjN2QTNkb1Vydjc1Z3RmcVdjOG41dz09

Meeting-ID: 396 049 5453

Kenncode: V0yFCA

Bitte ladet auch Eure interessierten Freund*innen, Verwandte und Nachbar*innen ein. Wir wollen Wähler*innen von unseren Zukunftsmissionen überzeugen. Wenn Ihr Fragen habt, meldet Euch bei Marion Sollbach (marion.sollbach@koeln.de).

---

Parteischule der NRWSPD

Vorankündigung

Seminarreihe: Politik braucht Frauen – 2021/22

November 2021 und Februar 2022 

Die Reihe besteht aus 2 Wochenend-Präsenzseminaren und einem Online-Modul dazwischen und richtet sich an Frauen zwischen 30 und 60 Jahren in der SPD ohne Funktion und Mandat. Ziel ist es die weiblichen Mitglieder dabei zu unterstützen, ihren „Platz“ in der Partei und Ihr persönliches politisches Ziel und Profil zu finden.

Da viele Frauen aus NRW interessiert sind, haben wir die nächsten Termine für die Reihe bei uns herausgegeben.

Die Präsenzseminare werden am

-             Modul 1: 27.- 28.11.21

-             Modul 2: 05.- 06.02.22

stattfinden. Anmeldungen (aktuell nur Warteliste!) unter

https://nrw.spd-infoportal.de/PolitikbrauchtFrauenNRW

 

---

V.i.S.d.P.: Frank Mederlet, SPD Köln, Magnusstr. 18b, 50672 Köln; Bildnachweise: maxbasel, privat