Liebe Genossinnen und Genossen der KölnSPD,

liebe Freundinnen und Freunde der Sozialdemokratie!

Eigentlich sollte in dieser Montagspost die Begrüßung des neuen Vorstandes stehen. Die Pandemie hat uns wieder einmal ausgebremst.  Der Vorstand hat es sich mit der Absage des Parteitags nicht leicht gemacht, aber auch viel Lob dafür erhalten. Genauso verhält es sich mit der abgesagten Ehrung unserer Jubilarinnen und Jubilare. Veranstaltungen mit über 200 Menschen sind schwierigGesundheit muss die höchste Priorität. Passt auf euch auf, nutzt die Impfangebote und nehmt Rücksicht aufeinander.

Die Wahlkreiskonferenz zur Nominierung unsere Landtagskandidaten*innen am 30.11. findet (mit schon am 1.7. beschlossenen reduzierten Delegiertenkörper) statt. Eine Veranstaltung nach dem Landeswahlgesetz, die zwingend (zügig) durchzuführen ist. Wir wollen wie immer höchste Vorsicht wahren, Abstand halten, FFP 2 Maske tragen, möglichst tagesaktuellen Test (bevorzugt PCR Test). Gemeinsam schaffen wir das mit Respekt und Solidarität.

Wir veröffentlichen also heute eine "normale" Montagspost und wünschen wie immer  viel Spaß beim Lesen und dran denken: Wenn etwas Spannendes passiert, schickt es uns zu. Die Montagspost lebt vom Mitmachen. Auch in diesen schwierigen Zeiten.

____________________________________________________________________________________________

Bitte beachtet die Deadline der Montagspost: Wenn ihr Termine oder Artikel für uns habt, sendet Texte und Bilder (im JPG-Format) bitte bis jeweils Freitag, 12 Uhr an: termine.koelnspd@gmx.de. Änderungen bzw. Absagen bereits eingereichter Termine bitte sowohl an termine.koelnspd@gmx.de als auch an Lukas Behrenbeck (l.behrenbeck@web.de), damit er die Termineinträge für unsere Homepage anpassen kann.   

---

B e r i c h t e

---

AG 60plus

Aufruf zur Wahl des Seniorenvertretung

in diesen Tagen erhalten alle Kölnerinnen und Kölner ab 60 Jahren - es sind ca. 250000, darunter auch ca. 35000 ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger - die Unterlagen für die Seniorenvertretungswahlen.
Wie bei der letzten Wahl vor 5 Jahren auch, wollen wir Euch eine Empfehlung für die Wahl in den 9 Stadtbezirken geben.
Leider hat es mit insgesamt 65 Bewerbungen in einigen Stadtbezirken - Rodenkirchen, Nippes, Porz - nur so viele Kandidaturen wie zu besetzende Plätze gegeben und gerade dort sind wir auch überwiegend nicht fündig geworden.

Nachfolgend die aufgelisteten Empfehlungen in der numerischen
Reihenfolge der Stadtbezirke: 
Wahlkreis 1 SB Innenstadt
Hubert Alflen
Erika Bäcker
Maria Flöge-Becker
Wahlkreis 4 SB Ehrenfeld
Lilly Liebig
Katja Mildenberger
Manfred Pöttgen
Wahlkreis 5 SB Nippes
Dr. Burkhard Karl August Pfingsthorn
Wahlkreis 6 SB Chorweiler
Friedhelm Ottenberg
Wahlkreis 8 SB Kalk
Helena-Mathilde Rohm-Schnak
Lisa Westholt
Wahlkreis 9 SB Mülheim
Waltraud Brandt
Dr. Dr. Herbert Mück

Soweit Ihr könnt, ist eine Bekanntmachung in Eurem wahlberechtigten
Umfeld sicher hilfreich.

---

Fabian Spies ist neuer Vorsitzender der SPDqueer Köln!

Die SPDqueer Köln hat am 12.11.2021 im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Nach drei Jahren als Vorsitzender gab Thomas Krämer den Staffelstab an Fabian Spies aus Köln-Dellbrück ab. Die Wahl von Spies garantiert durch sein langjähriges Engagement eine Kontinuität der erfolgreichen Arbeit der SPDqueer in Köln sowie im Landesverband der NRWSPD. 

Spies: „Ich möchte mich ganz herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und freue mich gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen*innen sehr darauf, die Interessen von LSBTIQ* Menschen in Köln weiter voranzubringen und deutlich zu machen, dass die KölnSPD eine progressive Kraft im Kampf für Gleichstellung und gegen Diskriminierung ist.
Die Corona-Pandemie zeigt, wie fragil queere Strukturen sind: Beratungsangebote für LSBTIQ* können nicht oder nur eingeschränkt stattfinden. Vereine und Verbände, die von öffentlichen Mitteln abhängen, geraten unter Druck. Safe Spaces wie Bars, Clubs oder Saunen droht das aus. Hier droht ein nie dagewesener Kahlschlag der queeren Infrastruktur, der auf Dauer nicht durch Spenden aus der Community aufgefangen werden kann und unbedingt verhindert werden muss.
Es braucht daher unmittelbare Maßnahmen zum Erhalt queerer Strukturen, aber auch langfristiger politischer Entscheidungen, um die Krisenfestigkeit der queeren Infrastruktur zu sichern. Nach der Pandemie dürfen diese nicht dem Rotstift zum Opfer fallen, sondern müssen nachhaltig gestärkt werden. Dafür möchte ich gemeinsam mit meinem Stellvertreter*innen und den Mitgliedern der SPDqueer Köln kämpfen.“
Dem neuen Vorstand gehören weiterhin Elfi Scho-Antwerpes und Dirk Weber sowie die neu
dazu gewählten Ute Liebetrau, Jan Polzer und Hüseyin Karabacak als Stellvertreter*innen
an.

 

---

T e r m i n e 

---

OV Nippes und Jochen Ott

Köln, wir müssen reden

Gesundheit vor Ort sicherstellen

Montag, 15. November, 20.30 Uhr

Hybrid: Gaststätte "Bunter Hund" und Live-Stream

Passend zur SPD-Themenwoche „Gesundheit“: mit Josef Neumann, gesundheitspolitischem Sprecher der SPD-Landtagsfraktion,

 

---

SPD-Landtagsfraktion

Jochen Ott MdL und Gabriele Hammelrath MdL

Fraktion vor Ort - Familie und Bildung: 

Zusammenwachsen

Donnerstag, 18. November 2021 19 Uhr (Einlass)

Mensa der Gesamtschule Brühl, Otto-Wels-Straße 1, 50321 Brühl

Unterstützen, motivieren, auffangen, loslassen – so muss Bildung funktionieren. Doch wie kann es uns gelingen, dass alle Kinder die Chancen haben, die sie verdienen? Welche Bildungs- und Unterstützungsangebote können wir ihnen bereitstellen? Wie können wir junge Menschen und Familien stärker in den Fokus rücken – nicht nur in Zeiten der Pandemie? Darüber möchten wir mit Euch und weiteren Expert*innen ins Gespräch kommen. 

Die Aufgabe von Politik – unsere Aufgabe – ist es, die Bedingungen zu schaffen, damit Menschen wachsen können – wie und wohin jede und jeder Einzelne möchte und kann. Dabei ist Chancengleichheit für alle Kinder und Jugendlichen kein Wunschtraum. Bildungserfolg unabhängig von Herkunft, Familieneinkommen oder körperlichen Beeinträchtigungen ist kein Hirngespinst. 

Jedes Kind kann werden, was seinen Talenten, Neigungen und Fähigkeiten entspricht. Die Voraussetzung dafür: eine Familien- und Bildungspolitik, die auf Vorbeugung und Befähigung setzt. 

Im Rahmen der ersten Fraktion vor Ort-Veranstaltung in der Region Mittelrhein kommen wir dazu mit Renate Jaus (Schulleiterin der Gesamtschule Brühl), Ralf Radke (Vorsitzender der Landeselternschaft integrierter Schulen, LEiS NRW), Sohaib Bensaid (Schülersprecher an der Gesamtschule Kerpen) und Sandra Zieße-Junghans (Vorsitzende des Kreisverbandes Bildung und Erziehung, VBE Rhein-Erft) ins Gespräch.

Die Veranstaltung findet in Präsenz und, aufgrund der Corona-Pandemie, nach 2G-Regeln (geimpft, genesen) statt. Bitte entsprechende Nachweise mitbringen. 

Anmeldungen sind digital möglich unter: http://www.machen-wir.de/zusammen

 

Fraktion vor Ort - Eva Lux - Susana dos Santos - Martin Börschel

"Von Grund auf Fair"

Mehr Bauen + Mieten runter = gutes Wohnen

MONTAG · 22. NOVEMBER 2021 · 18.00 UHR (EINLASS)

SEMINARLOFT GL · HAUPTSTR. 341A · 51465 BERGISCH GLADBACH

Die Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt bereiten vielen Menschen schlaflose Nächte. Denn die Mieten schnellen immer weiter in die Höhe – bei Neubauten sind sie zwischen 2010 und 2018 um bis zu 29 Prozent gestiegen. Die Reallöhne haben sich in dieser Zeit jedoch nur um durchschnittlich 11 Prozent erhöht. Das ist eine Rechnung, die nicht aufgeht.
Dabei ist Nordrhein-Westfalen ein Mieterland: Von den 18 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern leben über 10 Millionen Menschen zur Miete. Doch Mieterinnen und Mieter müssen einen immer größeren Anteil ihres verfügbaren Geldes für ein Dach über dem Kopf bezahlen. Der Wohnraum, den sich Normalverdienende leisten können, schrumpft.
Nordrhein-Westfalen braucht einen Neustart in der Wohnungspolitik: Wir wollen mehr Geld in die Wohnraumförderung investieren und damit mehr Wohnungen mit Mietpreisbindung schaffen, den Mieterschutz in NRW stärken und ein Investitionsprogramm auflegen, das Maßnahmen für familienfreundlichere und lebenswertere Städte beinhaltet. Gutes Wohnen darf nicht von den Kapitalinteressen Einzelner abhängen. Bezahlbare Mieten, qualitativ gutes Wohnen, ein verlässlicher Mieterschutz und Sicherheit für alle Einwohnerinnen und Einwohner sind von gesellschaftlichem Interesse. Dafür setzen wir uns ein.

Ablauf:

18.00 Uhr Einlass

Bei einer kleinen Erfrischung besteht die Gelegenheit zum persönlichen Austausch.

18.30 Uhr Begrüßung und Einführung in die Gesprächsrunde Eva Lux MdL • SPD-Fraktion im Landtag NRW

Im Gespräch Christian Dahm • Stv. Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW  

Hans-Jochem Witzke • Vorsitzender des Deutschen Mieterbunds NRW

offene Diskussion

20:15 Uhr Zusammenfassung und Ausblick

Susana dos Santos Herrmann MdL • SPD-Fraktion im Landtag NRW


circa 20.30 Uhr ENDE DER VERANSTALTUNG

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Veranstaltungen der SPD-Fraktion im Landtag NRW nach 2G-Regeln (geimpft, genesen) durchgeführt.
Beim Einlass ist ein entsprechender Nachweis vorzulegen. Einen Testnachweis können wir nicht berücksichtigen.
Für die Veranstaltung können Sie sich unter folgendem Link anmelden:

http://www.machen-wir.de/wohnengl

---

AsF Köln

Mitgliedertreffen

Montag, 22. November 2021, 19:00 Uhr, Forum im SPD Parteihaus

Das erste Mal seit gut einem Jahr treffen sich die SPD Frauen der ASF wieder in Präsenz. Im
Mittelpunkt der Sitzung steht die Vorbereitung der für Ende Januar geplanten ASF
Delegiertenkonferenz mit Neuwahlen des Vorstands. Wir freuen uns, wenn interessierte Frauen an einer Mitarbeit im neuen Vorstand an der Sitzung teilnehmen und sich vorstellen!
Neben der inhaltlichen und organisatorischen Planung der DK beschäftigen wir uns mit laufenden Projekten wie dem zu Armut Alleinerziehender, den Bewerberinnen zur Landtagswahl oder der Arbeit im Kölner Frauennetzwerk AKF. Auch über die frauenpolitischen Themen im Koalitionsvertrag tauschen wir uns aus.

Für weitere Infos meldet Euch bitte bei der Vorsitzenden,

Marion Sollbach (marion.sollbach@koeln.de).

---

AfB Köln

Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft für Bildung

Dienstag, 23. November 2021 um 19:00 im Parteihaus in der Magnusstr. 18b

Nach einer Rückschau auf die vergangenen zwei – von pandemiebedingten großen Herausforderungen im gesamten Bildungsbereich, von der Kita bis zum Übergang Schule Beruf, beim lebenslangen Lernen – geprägten Jahren, schauen wir auch nach vorne. Auf dem Programm stehen ebenfalls die Neuwahlen des Vorstands. Hier können sich Interessierte melden, die Lust haben sich in unserem munteren Team einzubringen. Meldet Euch gerne vorab per E-Mail an afb_koeln@koeln.de. Am Abend selber sind natürlich Meldungen für eine Kandidatur auch möglich. 

Es gelten die bekannten 3G-Regeln: Bringt daher bitte einen Nachweis über die vollständige Impfung gegen das SARS-Cov 2 Virus oder einer Genesung  mit, alternativ eine aktuelle Bescheinigung über einen Negativ-Test!

Im Parteihaus besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (mindestens OP-Masken, alternativ Masken des Standards FFP2 oder KN95/N95).

Herzliche Grüße 

Heidi und Uli

 

---

SPD-Landtagsfraktion NRW

Bildungskatastrophe abwenden: Personaloffensive – JETZT!

Mittwoch, 01.Dezember 2021, 18:30-20:30 Uhr, Rheinterrassen Düsseldorf

Begrüßung: Thomas Kutschaty

Podiumsgäste: Prof´in Dr. Heike Wiemert (Dekanin Fachbereich Sozialwesen Katholische Hochschule NRW), Prof. i.R. Dr. Klaus Klemm (Prof. Bildungsforschung und Bildungsplanung Uni Duisburg-Essen), Bianca Brinkmann (Senior Projektmanagerin Monitor Lehrbildung am CHE), Sebastian Krebs (stv. Vorsitzender Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft), Birgit Völxen (Landeselternschaft Grundschule NRW e.V.)

Moderation: Jochen Ott

Zusammenfassung und Ausblick: Eva-Maria Voigt-Küppers

Wir müssen jetzt neue und mutige Wege bei der Personalgewinnung gehen. Denn nach wie vor ist der Personalmangel eine der größten Herausforderungen an den nordrhein-westfälischen Schulen. Dieser Mangel sowohl an Lehrkräften als auch multiprofessionellen Teams führt dazu, dass die angestrebte Betreuungs- und Bildungsqualität nicht überall gleich ist. Mit Expert:innen wird darüber diskutiert, was Probleme aber vor allem mögliche Lösungsansätze sind.

Einlass ist bereits ab 18:00 Uhr; bis zum Beginn der Veranstaltung besteht die Gelegenheit zum persönlichen Austausch bei einem kleinen Imbiss.

Die Teilnahme ist unter Beachtung der 2G-Regeln möglich

Anmeldung unter https://www.machen-wir.de/bildung

---

Jusos Köln

100 Jahre Jusos Köln - ein Grund zum Feiern

Freitag, 03. Dezember 2021, 19.00 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck

Die Jusos Köln begehen dieses Jahr ihr 100 Jähriges Bestehen, das wollen wir natürlich gebührend feiern! Daher laden wir Euch zu unserer Jubiläumsfeier ein. Tragt Euch den Termin in den Kalender ein und meldet Euch hier an. Es gilt die 3G-Regel. 

100 Jahre Jusos Köln ist eine lange Zeit - zumindest für einen Teil der Zeit haben wir sicher noch Zeitzeug*innen unter Euch. Wenn Ihr Zuhause noch alte Bilder aus Juso-Tagen habt oder eine ganz besondere Anekdote mit uns teilen wollt, nehmt gerne ein kleines Video auf (max. 1 Minuten) und schickt das Video oder die Bilder an lena.snelting@jusos-koeln.de. Wir freuen uns über Einsendungen aller Art.

---

Landesbüro NRW der Friedrich-Ebert-Stiftung und Jochen Ott

Auf dem Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit: Welche Unterstützung brauchen Schulen in herausfordernden sozialen Lagen?

Mittwoch, 08. Dezember 2021, 19:00-20:30 Uhr, DJH Jugendherberge Köln-Deutz

Impulsvortrag von Prof. Dr. Wolfgang Böttcher; Diskussion mit Ayla Çelik, Martin Süsterhenn, Vetreter:innen der Landesschüler:innenvertretung NRW und Jochen Ott

Im deutschen Bildungssystem hängt der schulische Erfolg von Kindern und Jugendlichen weiterhin in großen Teilen von ihrem sozialen und familiären Umfeld ab. Dadurch haben nicht alle Kinder die gleichen Bildungschancen. Nach einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Wolfgang Böttcher von der Universität Münster folgt eine Diskussion zu Maßnahmen und Instrumente die geeignet sind, um Schulen in benachteiligten sozialen Lagen besser zu unterstützen. Diskussionsgäste sind Jochen Ott MdL, Ayla Çelik (Vorsitzende Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft NRW), Martin Süsterhenn (Schulleiter Katharina-Henoth-Gesamtschule Köln, Vetreter:innen der Landesschüler:innenvertretung NRW.

Eine Anmeldung ist obligatorisch und bis zum 04.12. hier möglich.

---

Parteischule der NRWSPD

Vorankündigung

Seminarreihe: Politik braucht Frauen – 2021/22

November 2021 und Februar 2022 

Die Reihe besteht aus 2 Wochenend-Präsenzseminaren und einem Online-Modul dazwischen und richtet sich an Frauen zwischen 30 und 60 Jahren in der SPD ohne Funktion und Mandat. Ziel ist es die weiblichen Mitglieder dabei zu unterstützen, ihren „Platz“ in der Partei und Ihr persönliches politisches Ziel und Profil zu finden.

Da viele Frauen aus NRW interessiert sind, haben wir die nächsten Termine für die Reihe bei uns herausgegeben.

Die Präsenzseminare werden am

-             Modul 1: 27.- 28.11.21

-             Modul 2: 05.- 06.02.22

stattfinden. Anmeldungen (aktuell nur Warteliste!) unter

https://nrw.spd-infoportal.de/PolitikbrauchtFrauenNRW 

---
---

V.i.S.d.P.: Frank Mederlet, SPD Köln, Magnusstr. 18b, 50672 Köln; Bildnachweise: maxbasel, privat