Liebe Genossinnen und Genossen der KölnSPD,

liebe Freundinnen und Freunde der Sozialdemokratie!

Die ist eine "normale" Montagspost. Wir werden zur Vorbereitung der Wahlkreiskonferenz  noch heute eine Sonderausgabe der MoPo versenden, in der sich die Kandidatinnen und Kandidaten in den rechtsrheinischen Wahlkreisen vorstellen. 

Die Wahlkreiskonferenz zur Nominierung unsere Landtagskandidaten*innen am 30.11. findet (mit schon am 1.7. beschlossenen reduzierten Delegiertenkörper) statt. Eine Veranstaltung nach dem Landeswahlgesetz, die zwingend (zügig) durchzuführen ist. Wir wollen wie immer höchste Vorsicht wahren, Abstand halten, FFP 2 Maske tragen, möglichst tagesaktuellen Test (bevorzugt PCR Test). Gemeinsam schaffen wir das mit Respekt und Solidarität. Gesundheit muss die höchste Priorität haben. Passt auf euch auf, nutzt die Impfangebote und nehmt Rücksicht aufeinander. Haltet die AHA-Regeln ein. 

Wir wünschen wie immer  viel Spaß beim Lesen und dran denken: Wenn etwas Spannendes passiert, schickt es uns zu. Die Montagspost lebt vom Mitmachen. Auch in diesen schwierigen Zeiten.

____________________________________________________________________________________________

Bitte beachtet die Deadline der Montagspost: Wenn ihr Termine oder Artikel für uns habt, sendet Texte und Bilder (im JPG-Format) bitte bis jeweils Freitag, 12 Uhr an: termine.koelnspd@gmx.de. Änderungen bzw. Absagen bereits eingereichter Termine bitte sowohl an termine.koelnspd@gmx.de als auch an Lukas Behrenbeck (l.behrenbeck@web.de), damit er die Termineinträge für unsere Homepage anpassen kann.   

---

T e r m i n e 

---

Fraktion vor Ort - Eva Lux - Susana dos Santos - Martin Börschel

"Von Grund auf Fair"

Mehr Bauen + Mieten runter = gutes Wohnen

Veranstaltung ist coronabedingt abgesagt!

---

OV Nippes und Jochen Ott

Köln, wir müssen reden

Keine Wohnung keine Arbeit;

keine Arbeit keine Wohnung

Montag, 22. November 2021, 20.30 Uhr, Gaststätte "Bunter Hund"

Hybrid – die Plätze vor Ort sind begrenzt, Eintritt nur mit negativem Test oder für Geimpfte/Genesene.

Zusätzlich gibt es einen Livestream. Zugang: https://www.facebook.com/koelnwirmuessenreden

Wir freuen uns auf Franco Clemens, Streetworker. Mach Dir ein Kölsch auf oder schenk Dir ein Glas Wein, Saft oder Wasser ein. Schmier' Dir eine Stulle. Starte um 20.30 Uhr unseren Livestream. Beim Kneipentalk kannst Du auch aktiv mitmachen, Fragen stellen und digital mitdiskutieren. Schicke deine Frage einfach über den Facebook-Live-Chat.

---

AsF Köln

Mitgliedertreffen

Montag, 22. November 2021, 19:00 Uhr, Forum im SPD Parteihaus

Das erste Mal seit gut einem Jahr treffen sich die SPD Frauen der ASF wieder in Präsenz. Im
Mittelpunkt der Sitzung steht die Vorbereitung der für Ende Januar geplanten ASF
Delegiertenkonferenz mit Neuwahlen des Vorstands. Wir freuen uns, wenn interessierte Frauen an einer Mitarbeit im neuen Vorstand an der Sitzung teilnehmen und sich vorstellen!
Neben der inhaltlichen und organisatorischen Planung der DK beschäftigen wir uns mit laufenden Projekten wie dem zu Armut Alleinerziehender, den Bewerberinnen zur Landtagswahl oder der Arbeit im Kölner Frauennetzwerk AKF. Auch über die frauenpolitischen Themen im Koalitionsvertrag tauschen wir uns aus.

Für weitere Infos meldet Euch bitte bei der Vorsitzenden,

Marion Sollbach (marion.sollbach@koeln.de).

---

AsJ - Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer

Juristinnen und Juristen

Gemeinwohlökonomie - ein Konzept für eine solidarische Wirtschaftsordnung

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Martina Dietrich

Dienstag, 23. November 2021, 19:00 - 21:15 Uhr,  Alte Feuerwache,  Melchiorstr. 3, 50670 Köln, „Clubraum“

Die SPD ist die Partei der Freiheit, der Gerechtigkeit und der Solidarität. Nur ein Leben in sozialer, ökologischer und ökonomischer Balance führt langfristig zu einem gedeihlichen Fortentwickeln unserer Gesellschaft und zu besseren Lebensbedingungen für alle. Dies erfordert Zusammenhalt und die Fähigkeit zu selbstlosem Handeln zugunsten des Allgemeinwohls. Wir „leisten“ uns aber insbesondere eine Wirtschaftsordnung, die auf Profit maximierenden Egoismus, auf einem konkurrierenden (streitig/verdrängenden) Wettbewerb sowie auf hemmungslosem Wachstum gründet und damit spätestens seit Ende der 1980ger Jahre unsere Lebensweise prägt. Die Demokratie soll marktkonform sein, statt die Marktwirtschaft demokratiekonform zu gestalten. Die Folgen sind eine immer größer werdende wirtschaftliche, soziale und rechtliche Spaltung unserer Gesellschaft sowie eine fortschreitende Zerstörung unserer ökologischen Lebensgrundlagen.

Für eine lebenswerte Zukunft im oben genannten Sinn bedarf es deshalb anderer Wirtschaftsmodelle.

Warum die Gemeinwohlökonomie dafür in Frage kommt, erläutert die Gemeinwohl- und Organisationsberaterin Martina Dietrich in ihrem einleitenden Vortrag.

Welche rechtlichen Auswirkungen das hat bzw. welche rechtlichen Voraussetzungen dafür notwendig sind -  das sind die Herausforderungen an uns Juristinnen und Juristen.

Schaffen wir den wirtschaftlichen Umschwung? Das geht Alle an.

Die Veranstaltung richtet sich deshalb nicht nur an die AsJ-Mitglieder, sondern an alle interessierten Kölner Genossinnen und Genossen. Auch Gäste sind herzlich willkommen.
Teilt dem Sprecher der AsJ  Köln, Rhein-Berg, Rhein-Erft, Oberberg, Joachim Weber, weber-meckenheim@t-online.de  bitte bis zum 22.11.2021 mit, ob Ihr an der Veranstaltung teilnehmen werdet (Der Saal bietet Platz für 40 Personen).

Es gelten am 23.11. die aktuellen Corona-Schutz-Bestimmungen (s. Homepage der Alten Feuerwache).

---

AfB Köln

Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft für Bildung

ÄNDERUNG: AfB Mitgliederversammlung digital!

Auf Grund der aktuellen Entwicklung der Infektionszahlen haben wir uns entschieden die Mitgliederversammlung am kommenden Dienstag, 23.11.2021 nicht in Präsenz durchzuführen.

Wir treffen uns wieder digital per Zoom. Die Tagesordnungspunkte "Wahlen" entfallen und werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Dieser Schritt ist uns nicht leicht gefallen, ist es doch so wichtig (auch oder gerade in diesen Zeiten) sich persönlich zu treffen und auszutauschen. Dennoch geht Gesundheit vor - wir hoffen auf Euer Verständnis.

Dienstag, 23. November 2021 um 19:00 

Zoom-Meeting beitreten:
https://us02web.zoom.us/j/81756288560?pwd=S1lMWEo5TS9zYnFISGdpaVBuMDNnQT09

Meeting-ID: 817 5628 8560
Kenncode: 649978

Nach einer Rückschau auf die vergangenen zwei – von pandemiebedingten großen Herausforderungen im gesamten Bildungsbereich, von der Kita bis zum Übergang Schule Beruf, beim lebenslangen Lernen – geprägten Jahren, schauen wir auch nach vorne. Auf dem Programm stehen ebenfalls die Neuwahlen des Vorstands. Hier können sich Interessierte melden, die Lust haben sich in unserem munteren Team einzubringen. Meldet Euch gerne vorab per E-Mail an afb_koeln@koeln.de. Am Abend selber sind natürlich Meldungen für eine Kandidatur auch möglich. 

Es gelten die bekannten 3G-Regeln: Bringt daher bitte einen Nachweis über die vollständige Impfung gegen das SARS-Cov 2 Virus oder einer Genesung  mit, alternativ eine aktuelle Bescheinigung über einen Negativ-Test!

Im Parteihaus besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (mindestens OP-Masken, alternativ Masken des Standards FFP2 oder KN95/N95).

Herzliche Grüße 

Heidi und Uli

 

---

SPD-Landtagsfraktion NRW

Bildungskatastrophe abwenden: Personaloffensive – JETZT!

Mittwoch, 01.Dezember 2021, 18:30-20:30 Uhr, Zoom Webinar

Begrüßung: Thomas Kutschaty

Podiumsgäste: Prof´in Dr. Heike Wiemert (Dekanin Fachbereich Sozialwesen Katholische Hochschule NRW), Prof. i.R. Dr. Klaus Klemm (Prof. Bildungsforschung und Bildungsplanung Uni Duisburg-Essen), Bianca Brinkmann (Senior Projektmanagerin Monitor Lehrbildung am CHE), Sebastian Krebs (stv. Vorsitzender Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft), Birgit Völxen (Landeselternschaft Grundschule NRW e.V.)

Moderation: Jochen Ott

Zusammenfassung und Ausblick: Eva-Maria Voigt-Küppers

Wir müssen jetzt neue und mutige Wege bei der Personalgewinnung gehen. Denn nach wie vor ist der Personalmangel eine der größten Herausforderungen an den nordrhein-westfälischen Schulen. Dieser Mangel sowohl an Lehrkräften als auch multiprofessionellen Teams führt dazu, dass die angestrebte Betreuungs- und Bildungsqualität nicht überall gleich ist. Mit Expert:innen wird darüber diskutiert, was Probleme aber vor allem mögliche Lösungsansätze sind.

Anmeldung unter https://www.machen-wir.de/bildung

Die Zugangsdaten für Zoom werden für Angemeldete vor der Veranstaltung versendet.

---

Jusos Köln

100 Jahre Jusos Köln - ein Grund zum Feiern

Freitag, 03. Dezember 2021, 19.00 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck

Die Jusos Köln begehen dieses Jahr ihr 100 Jähriges Bestehen, das wollen wir natürlich gebührend feiern! Daher laden wir Euch zu unserer Jubiläumsfeier ein. Tragt Euch den Termin in den Kalender ein und meldet Euch hier an. Es gilt die 3G-Regel. 

100 Jahre Jusos Köln ist eine lange Zeit - zumindest für einen Teil der Zeit haben wir sicher noch Zeitzeug*innen unter Euch. Wenn Ihr Zuhause noch alte Bilder aus Juso-Tagen habt oder eine ganz besondere Anekdote mit uns teilen wollt, nehmt gerne ein kleines Video auf (max. 1 Minuten) und schickt das Video oder die Bilder an lena.snelting@jusos-koeln.de. Wir freuen uns über Einsendungen aller Art.

---

EuropaAK Mittelrhein, Jusos Köln und Kölner Europa-Forum

Europa, Ungarn und die Rechtsstaatlichkeit

Zoom-Diskussion mit Katarina Barley und Klára Dobrev

Mittwoch, 8. Dezember 2021 um 18:30 Uhr für Mitglieder auch über Launch Meeting - Zoom

und  per Videostream über facebook:  (20+) Forum Europa der Köln SPD | Facebook

In den vergangenen Jahren haben rechtskonservative und populistische Regierungen in einigen EU-Mitgliedsländern Rechtsstaatlichkeit, Minderheitenrechte sowie Meinungs- und Pressefreiheit ausgehöhlt und europäische Grundregeln in Frage gestellt. Das von der Pis-Regierung eingesetzte polnische Verfassungsgericht hat kürzlich sogar einige Artikel des EU-Vertrags pauschal als nicht bindend verworfen. In Ungarn werden die freie Presse abgebaut, Universitäten geschlossen, Minderheiten unterdrückt und öffentliche Gelder versickern in den Taschen gut vernetzter Eliten. Auch in Slowenien, Tschechien und der Slowakei gibt es besorgniserregende Tendenzen. Aber die pro-europäischen Gegenbewegungen formieren sich: in Tschechien ist einem breiten Bündnis kürzlich ein Wahlsieg gegen die amtierenden Populisten gelungen. In Ungarn wird im April 2022 gewählt. Auch dort bestehen gute Chancen, dass die Oppositionsparteien in einem gemeinsamen Bündnis die Wahl gewinnen und die Orbán-Regierung ablösen könnten. 

Klára Dobrev (MdEP) ist eine führende Vertreterin der ungarischen Opposition, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und tritt seit vielen Jahren für europäische Werte ein. Gemeinsam mit Katarina Barley (MdEP), ebenfalls Vizepräsidentin des EPs, und anderen engagierten Europaparlamentariern drängt sie darauf, Grundregeln der Rechtsstaatlichkeit gegenüber den Regierungen von Ungarn, Polen und anderen Ländern durchzusetzen, notfalls auch mit Hilfe finanzieller Sanktionen. 

Mit ihnen wollen wir darüber diskutieren, wie es gelingen kann, dass die EU ihre gemeinsamen Grundregeln durchsetzt und gleichzeitig auch den langfristigen Zusammenhalt zwischen den Mitgliedsländern bewahrt. Sind finanzielle Sanktionen der richtige Weg? Welche Rolle kommt dem europäischen Parlament, der Kommission und dem Gerichtshof zu? Wie soll sich die neue Bundesregierung positionieren? Und welche gemeinschaftlichen Mechanismen wären wünschenswert, damit die EU sicherstellen kann, dass gemeinsame europäische Mittel nach rechtsstaatlichen Grundsätzen verwendet werden und zielgerichtet dort ankommen, wo die Gemeinschaft sie hinleiten wollte?  

Bitte weitersagen, weiterleiten und teilen! Schaltet Euch einfach dazu, wir würden uns freuen!

---

Landesbüro NRW der Friedrich-Ebert-Stiftung 

Auf dem Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit: Welche Unterstützung brauchen Schulen in herausfordernden sozialen Lagen?

Mittwoch, 08. Dezember 2021, 19:00-20:30 Uhr, DJH Jugendherberge Köln-Deutz

Impulsvortrag von Prof. Dr. Wolfgang Böttcher; Diskussion mit Ayla Çelik, Martin Süsterhenn, Vetreter:innen der Landesschüler:innenvertretung NRW und Jochen Ott

Im deutschen Bildungssystem hängt der schulische Erfolg von Kindern und Jugendlichen weiterhin in großen Teilen von ihrem sozialen und familiären Umfeld ab. Dadurch haben nicht alle Kinder die gleichen Bildungschancen. Nach einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Wolfgang Böttcher von der Universität Münster folgt eine Diskussion zu Maßnahmen und Instrumente die geeignet sind, um Schulen in benachteiligten sozialen Lagen besser zu unterstützen. Diskussionsgäste sind Jochen Ott MdL, Ayla Çelik (Vorsitzende Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft NRW), Martin Süsterhenn (Schulleiter Katharina-Henoth-Gesamtschule Köln, Vetreter:innen der Landesschüler:innenvertretung NRW.

Eine Anmeldung ist obligatorisch und bis zum 04.12. hier möglich.

---

Parteischule der NRWSPD

Vorankündigung

Seminarreihe: Politik braucht Frauen – 2021/22

November 2021 und Februar 2022 

Die Reihe besteht aus 2 Wochenend-Präsenzseminaren und einem Online-Modul dazwischen und richtet sich an Frauen zwischen 30 und 60 Jahren in der SPD ohne Funktion und Mandat. Ziel ist es die weiblichen Mitglieder dabei zu unterstützen, ihren „Platz“ in der Partei und Ihr persönliches politisches Ziel und Profil zu finden.

Da viele Frauen aus NRW interessiert sind, haben wir die nächsten Termine für die Reihe bei uns herausgegeben.

Die Präsenzseminare werden am

-             Modul 1: 27.- 28.11.21

-             Modul 2: 05.- 06.02.22

stattfinden. Anmeldungen (aktuell nur Warteliste!) unter

https://nrw.spd-infoportal.de/PolitikbrauchtFrauenNRW 

---
---

V.i.S.d.P.: Frank Mederlet, SPD Köln, Magnusstr. 18b, 50672 Köln; Bildnachweise: maxbasel, privat