Liebe Genossinnen und Genossen der KölnSPD,

liebe Freundinnen und Freunde der Sozialdemokratie!

Morgen findet die Wahlkreiskonferenz zur Nominierung unserer Landtagskandidaten*innen  in Präsenz statt. Eine Veranstaltung nach dem Landeswahlgesetz, die zwingend (zügig) durchzuführen ist. Es gibt keine Grußworte. Wir wollen wie immer höchste Vorsicht wahren, Abstand halten, FFP 2 Maske tragen, möglichst tagesaktuellen Test (bevorzugt PCR Test). Wir weisen nochmal darauf hin, dass die Wahlkreiskonferenz in Präsenz stattfindet. Für Delegierte gilt mindestens die 3 G-Regel, die am Eingang kontrolliert wird. Gäste müssen 2 G nachweisen. Bitte denkt daran unbedingt den Personalausweis und Impfnachweis mitbringen.

Wird ein Nachweis durch Test erbracht, so bitten wir um einen möglichst aktuellen (höchstens 24 Stunden alten) Test oder bevorzugt ein PCR-Test (bei Nachweis der Impfunmöglichkeit, ist der UB bereit Kosten dafür zu tragen). Wer den Nachweis nicht vorweisen kann, kann nicht zum Versammlungsraum zugelassen werden. Es gilt weiterhin Abstand halten – Kontakte meiden – FFP2Maske tragen – Hände waschen und desinfizieren.

Wir sind alle bemüht die Konferenz auf das Notwendige zu beschränken und zügig durchzuführen, damit wir die wahlrechtnotwendige Konferenz mit 7 gewählten Kandidaten*innen und den 25 Delegierten/Ersatzdelegierten zur Landesdelegiertenkonferenz (19.2.2022) am 30.11. im Gürzenich rechtskonform gewählt haben.

Gemeinsam schaffen wir das mit Respekt und Solidarität. Gesundheit muss die höchste Priorität haben. Passt auf euch auf, nutzt die Impfangebote und nehmt Rücksicht aufeinander. Haltet die AHA-Regeln ein. 

https://www.koelnspd.de/?wysija-page=1&controller=email&action=view&email_id=208&wysijap=subscriptions&user_id=5342

https://www.koelnspd.de/?wysija-page=1&controller=email&action=view&email_id=206&wysijap=subscriptions&user_id=5342

 

Die SPD Geschäftsstelle Köln ist vom 21. Dezember 2021  bis 09. Januar 2022 geschlossen. 

Wir wünschen allen frohe Festtage, eine entspannte Zeit und vor allem Gesundheit.

Frank Mederlet 
Geschäftsführer
SPD Köln und Leverkusen
Regionalgeschäftsführer SPD-Mittelrhein
Telefon 0221 – 925 981 -14
E-Mail: frank.mederlet@spd.de 

web: www.koelnspd.de

____________________________________________________________________________________________

Bitte beachtet die Deadline der Montagspost: Wenn ihr Termine oder Artikel für uns habt, sendet Texte und Bilder (im JPG-Format) bitte bis jeweils Freitag, 12 Uhr an: termine.koelnspd@gmx.de. Änderungen bzw. Absagen bereits eingereichter Termine bitte sowohl an termine.koelnspd@gmx.de als auch an Lukas Behrenbeck (l.behrenbeck@web.de), damit er die Termineinträge für unsere Homepage anpassen kann.   

---

B R I C H T E

---

AK Neue Arbeit | Newsflash

Das verspricht der Koalitionsvertrag

Die Ampel steht und mit ihr der Koalitionsvertrag. Mehr Fortschritt wagen heißt es selbstbewusst im Titel, man sieht sich als Fortschrittskoalition und will Deutschland auch im Bereich der Arbeit zukunftsfähig reformieren. Auf insgesamt sieben Seiten werden viele Vorhaben angekündigt, mit denen die Zukunft der Arbeit ein ganzes Stück besser werden kann. Es geht unter anderem um eine Ausbildungsgarantie, um Bildungsteilzeit, flexible Arbeitszeitmodelle oder ein sogenanntes Erörterungsrecht für Home Office. Bei letzterem dürften Beschäftigte die Arbeit im Home Office jederzeit einfordern, während der Arbeitgeber demgegenüber nur widersprechen darf, wenn eine solche Regelung die betrieblichen Belange stört. Auch in anderen Bereichen zeigt sich die eindeutig sozialdemokratische Handschrift. Mehr dazu im Newsletter: 

https://www.getrevue.co/profile/NeueArbeit/issues/neue-arbeit-das-verspricht-der-koalitionsvertrag-871698 

Hast Du Themen und Anregungen? Schreib Daniel Jungblut unter jungblut@gmx.net

---
---
---

T e r m i n e 

---
---

OV Nippes und Jochen Ott

Köln, wir müssen reden 

Aufbruch und Fortschritt. 

Der Koalitionsvertrag ist da

mit Dietmar Nietan MdB

Montag, 29. November 2021, 20.30 Uhr

Hybrid – die Plätze vor Ort sind begrenzt, Eintritt nur mit negativem Test oder für Geimpfte/Genesene.

Zusätzlich gibt es einen Livestream. Zugang: https://www.facebook.com/koelnwirmuessenreden oder 

https://www.youtube.com/channel/UCdXLn3EqMKHAmFtKyKh-6Cw/featured

Wir freuen uns auf Dietmar Nietan MdB, Schatzmeister der SPD. Mach Dir ein Kölsch auf oder schenk Dir ein Glas Wein, Saft oder Wasser ein. Schmier' Dir eine Stulle. Starte um 20.30 Uhr unseren Livestream. Beim Kneipentalk kannst Du auch aktiv mitmachen, Fragen stellen und digital mitdiskutieren. Schicke deine Frage einfach über den Facebook- und Youtube-Live-Chat.

---
---

SPD-Landtagsfraktion NRW

Bildungskatastrophe abwenden: Personaloffensive – JETZT!

Mittwoch, 01.Dezember 2021, 18:30-20:30 Uhr, Zoom Webinar

Begrüßung: Thomas Kutschaty

Podiumsgäste: Prof´in Dr. Heike Wiemert (Dekanin Fachbereich Sozialwesen Katholische Hochschule NRW), Prof. i.R. Dr. Klaus Klemm (Prof. Bildungsforschung und Bildungsplanung Uni Duisburg-Essen), Bianca Brinkmann (Senior Projektmanagerin Monitor Lehrbildung am CHE), Sebastian Krebs (stv. Vorsitzender Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft), Birgit Völxen (Landeselternschaft Grundschule NRW e.V.)

Moderation: Jochen Ott

Zusammenfassung und Ausblick: Eva-Maria Voigt-Küppers

Wir müssen jetzt neue und mutige Wege bei der Personalgewinnung gehen. Denn nach wie vor ist der Personalmangel eine der größten Herausforderungen an den nordrhein-westfälischen Schulen. Dieser Mangel sowohl an Lehrkräften als auch multiprofessionellen Teams führt dazu, dass die angestrebte Betreuungs- und Bildungsqualität nicht überall gleich ist. Mit Expert:innen wird darüber diskutiert, was Probleme aber vor allem mögliche Lösungsansätze sind.

Anmeldung unter https://www.machen-wir.de/bildung

Die Zugangsdaten für Zoom werden für Angemeldete vor der Veranstaltung versendet.

---

Jusos Köln

100 Jahre Jusos Köln - ein Grund zum Feiern

Die Feier ist aufgrund der Infektionszahlen

mit weinendem Herz abgesagt!!!

---

Die Kölner SPD-Bundestagsabgeordneten laden ein

Mehr Fortschritt wagen

Montag, 6. Dezember 2021, 18.00 - 19.00 Uhr - nur digital, Einwahl ab 17.45 Uhr möglich

Einwahldaten siehe unten

Wir übernehmen Verantwortung, um die notwendige Modernisierung unseres Landes voran zutreiben und Fortschritt zu gestalten. Wir legen die Grundlagen dafür, Wohlstand und Zusammenhalt in unserer Gesellschaft auch in Zukunft zu sichern.
Dafür gehen wir die großen gesellschaftlichen Herausforderungen der 2020er Jahre an: Wir
bekämpfen die Klimakrise und sorgen dafür, dass Deutschland auch in Zukunft ein innovativer und weltweit führender Industriestandort ist. Wir schaffen den Sprung in die digitale Welt des 21. Jahrhunderts und machen das Leben der Bürgerinnen und Bürger einfacher. In den Umbrüchen liegen große Chancen für unser Land, die wir durch kluge politische Führung ergreifen wollen.
Wir machen Politik, die das Leben der Menschen ganz konkret besser macht und Sicherheit
im Wandel bietet. Bezahlbare Wohnungen, gute Löhne, eine Kindergrundsicherung, die Kinder aus der Armut holt und stabile Renten sind zentral für den gesellschaftlichen Zusammenhalt.
Damit sind sie eine wichtige Grundlage dafür, dass wir als Gesellschaft heute wie in Zukunft
gut zusammenleben.

Zusammen mit euch wollen wir den Koalitionsvertrag diskutieren und mit euch über unsere Arbeit und Aufgaben in Berlin sprechen.

Den ganzen Koalitionsvertrag sowie die wichtigsten Botschaften findet ihr unter folgendem Link: https://www.spd.de/koalitionsvertrag2021/

Einwahldaten:
Meeting beitreten:<https://spdfraktion.webex.com/spdfraktion/j.php?MTID=ma42c8248abb486a7ff58ff4a593ed3b3>


Über den Meeting-Link beitreten:https://spdfraktion.webex.com/spdfraktion/j.php?MTID=ma42c8248abb486a7ff58ff4a593ed3b3

Mit Meeting-Kennnummer beitreten:

Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 2404 178 6462Meeting

Passwort: qfVXUjk$255


Über Telefon beitreten: +49-619-6781-9736 Germany Toll


Globale Einwahlnummern<https://spdfraktion.webex.com/spdfraktion/globalcallin.php?MTID=m301b4adb17c82c1f4a98fd7cc7196216>

Über Videogerät oder -anwendung beitreten: Wählen Sie 24041786462@spdfraktion.webex.com<sip:24041786462@spdfraktion.webex.com>
Sie können auch 62.109.219.4 wählen und Ihre Meeting-Nummer eingeben.
Brauchen Sie Hilfe? Gehen Sie auf https://help.webex.com

 

---
---

Forum Stadtentwicklung – Steuerungsrunde

via Zoom

Dienstag, 07.12.2021 von 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Am 7. Dezember treffen wir uns zu unserer regelmäßigen Runde, tauschen uns über die Themen vom vergangenen Stadtentwicklungsausschuss aus und planen unsere Vorhaben für das kommende Jahr. 

Ihr seid herzlich eingeladen Euch dazuzukommen:

Zoom-Meeting beitreten
https://zoom.us/j/98248404373

Meeting-ID: 982 4840 4373

---
---

EuropaAK Mittelrhein, Jusos Köln und Kölner Europa-Forum

Europa, Ungarn und die Rechtsstaatlichkeit

Zoom-Diskussion mit Katarina Barley und Klára Dobrev

Mittwoch, 8. Dezember 2021 um 18:30 Uhr für Mitglieder auch über Launch Meeting - Zoom

und  per Videostream über facebook:  (20+) Forum Europa der Köln SPD | Facebook

In den vergangenen Jahren haben rechtskonservative und populistische Regierungen in einigen EU-Mitgliedsländern Rechtsstaatlichkeit, Minderheitenrechte sowie Meinungs- und Pressefreiheit ausgehöhlt und europäische Grundregeln in Frage gestellt. Das von der Pis-Regierung eingesetzte polnische Verfassungsgericht hat kürzlich sogar einige Artikel des EU-Vertrags pauschal als nicht bindend verworfen. In Ungarn werden die freie Presse abgebaut, Universitäten geschlossen, Minderheiten unterdrückt und öffentliche Gelder versickern in den Taschen gut vernetzter Eliten. Auch in Slowenien, Tschechien und der Slowakei gibt es besorgniserregende Tendenzen. Aber die pro-europäischen Gegenbewegungen formieren sich: in Tschechien ist einem breiten Bündnis kürzlich ein Wahlsieg gegen die amtierenden Populisten gelungen. In Ungarn wird im April 2022 gewählt. Auch dort bestehen gute Chancen, dass die Oppositionsparteien in einem gemeinsamen Bündnis die Wahl gewinnen und die Orbán-Regierung ablösen könnten. 

Klára Dobrev (MdEP) ist eine führende Vertreterin der ungarischen Opposition, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und tritt seit vielen Jahren für europäische Werte ein. Gemeinsam mit Katarina Barley (MdEP), ebenfalls Vizepräsidentin des EPs, und anderen engagierten Europaparlamentariern drängt sie darauf, Grundregeln der Rechtsstaatlichkeit gegenüber den Regierungen von Ungarn, Polen und anderen Ländern durchzusetzen, notfalls auch mit Hilfe finanzieller Sanktionen. 

Mit ihnen wollen wir darüber diskutieren, wie es gelingen kann, dass die EU ihre gemeinsamen Grundregeln durchsetzt und gleichzeitig auch den langfristigen Zusammenhalt zwischen den Mitgliedsländern bewahrt. Sind finanzielle Sanktionen der richtige Weg? Welche Rolle kommt dem europäischen Parlament, der Kommission und dem Gerichtshof zu? Wie soll sich die neue Bundesregierung positionieren? Und welche gemeinschaftlichen Mechanismen wären wünschenswert, damit die EU sicherstellen kann, dass gemeinsame europäische Mittel nach rechtsstaatlichen Grundsätzen verwendet werden und zielgerichtet dort ankommen, wo die Gemeinschaft sie hinleiten wollte?  

Bitte weitersagen, weiterleiten und teilen! Schaltet Euch einfach dazu, wir würden uns freuen!

---

Landesbüro NRW der Friedrich-Ebert-Stiftung 

Auf dem Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit: Welche Unterstützung brauchen Schulen in herausfordernden sozialen Lagen?

Mittwoch, 08. Dezember 2021, 19:00-20:30 Uhr, 

Nur Online-Veranstaltung (auch, wenn sie auf der FES-Site noch als Präsenz-VA gelistet ist)

Impulsvortrag von Prof. Dr. Wolfgang Böttcher; Diskussion mit Ayla Çelik, Martin Süsterhenn, Vetreter:innen der Landesschüler:innenvertretung NRW und Jochen Ott

Im deutschen Bildungssystem hängt der schulische Erfolg von Kindern und Jugendlichen weiterhin in großen Teilen von ihrem sozialen und familiären Umfeld ab. Dadurch haben nicht alle Kinder die gleichen Bildungschancen. Nach einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Wolfgang Böttcher von der Universität Münster folgt eine Diskussion zu Maßnahmen und Instrumente die geeignet sind, um Schulen in benachteiligten sozialen Lagen besser zu unterstützen. Diskussionsgäste sind Jochen Ott MdL, Ayla Çelik (Vorsitzende Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft NRW), Martin Süsterhenn (Schulleiter Katharina-Henoth-Gesamtschule Köln, Vetreter:innen der Landesschüler:innenvertretung NRW.

Eine Anmeldung ist obligatorisch und bis zum 04.12. hier möglich.

---

Parteischule der NRWSPD

Vorankündigung

Seminarreihe: Politik braucht Frauen – 2021/22

November 2021 und Februar 2022 

Die Reihe besteht aus 2 Wochenend-Präsenzseminaren und einem Online-Modul dazwischen und richtet sich an Frauen zwischen 30 und 60 Jahren in der SPD ohne Funktion und Mandat. Ziel ist es die weiblichen Mitglieder dabei zu unterstützen, ihren „Platz“ in der Partei und Ihr persönliches politisches Ziel und Profil zu finden.

Da viele Frauen aus NRW interessiert sind, haben wir die nächsten Termine für die Reihe bei uns herausgegeben.

Die Präsenzseminare werden am

-             Modul 1: 27.- 28.11.21

-             Modul 2: 05.- 06.02.22

stattfinden. Anmeldungen (aktuell nur Warteliste!) unter

https://nrw.spd-infoportal.de/PolitikbrauchtFrauenNRW 

---
---

V.i.S.d.P.: Frank Mederlet, SPD Köln, Magnusstr. 18b, 50672 Köln; Bildnachweise: maxbasel, privat