Liebe Genossinnen und Genossen,

liebe Freundinnen und Freunde der Sozialdemokratie!

In den Ferien ist vor dem Ferienende. Schon jetzt gibt es neue aktuelle Termine. Viel Spaß beim Lesen und immer dran denken: Wenn etwas Spannendes passiert, schickt es uns zu. Die Montagspost lebt vom Mitmachen.

 

 Euer MoPo-Team

  ____________________________________________________________________________________________

Bitte beachtet die Deadline der Montagspost: Wenn ihr Termine oder Artikel für uns habt, sendet Texte und Bilder (im JPG-Format) bitte bis jeweils Freitag, 12 Uhr an: termine.koelnspd@gmx.de. Änderungen bzw. Absagen bereits eingereichter Termine bitte sowohl an termine.koelnspd@gmx.de als auch an Lukas Behrenbeck (l.behrenbeck@web.de), damit er die Termineinträge für unsere Homepage anpassen kann.   

 

---

B E R I C H T E

---

Kandidaten*innen für Spitzenämter KölnSPD stellen sich vor

Zur Vorbereitung auf den ordentlichen UB-Parteitag der KölnSPD  laden der Unterbezirk und die SPD-Stadtbezirke Innenstadt, Chorweiler und Kalk zu zwei Vorrstellungsrunden des Spitzenpersonals für den UB-Vorstand  in Präsenz ein.

Eine erste Vorstellung ist linksrheinisch am

Montag, 17. Oktober um 19.00 Uhr in August-Bebel-Saal des Parteihauses Magnusstr. 18 b, 50672 Köln.

Der zweite Termin ist dann rechtsrheinisch am

Mittwoch 19. Oktober um 19 Uhr im Bürgerzentrum Köln-Deutz,Tempelstr. 41-43, 50679 Köln 

(http://www.buergerzentrum-deutz.de/)

Rückmeldungen zur Teilnahme gerne an ub.koeln.nrw@spd.de

Außerdem wird es eine digitale Vorstellung geben und zwar am

Dienstag, 25. Oktober 2022, 19.00 Uhr

Die Einwahldaten werden noch bekannt gegeben werden.

---

KölnSPD

Närrisches Parlament 2023  der KölnSPD

im Henkelmännchen (LanxessArena)

Mittwoch, 15. Februar 2023, Beginn 18.00 Uhr, Einlass 17.15 Uhr

2023 ist für den Kölner Karneval ein ganz besonderes Jahr: Das Festkomitee feiert seinen 200. Geburtstag; passend zur Jubiläumssession auch das Motto:

"200 Jahre Kölner Karneval: Ov krüzz oder quer"

Mit 200 Jahren können wir zwar nicht mithalten, aber auch das 93. Närrische Parlament ist ein Grund zum Feiern; traditionell findet es immer am Mittwoch vor Wieverfastelovend statt:

Die KölnSPD hat wieder einmal den Innenraum zum Preis von 54,00 € incl. VRS-Ticket direkt vom Veranstalter übernommen.Der VVK läuft wie in den vergangenen Jahren über das Büro der KölnSPD – Gabriele Ziem. 

Verbindliche Bestellung - nur noch 21 Tage - bitte  bis spätestens 31.10.2022  per Mail  an: 

gabriele.ziem.nrw@spd.de

Wer nun lieber im Unterrang/Oberrang sitzen möchte, kann die Karten direkt über die LanxessArena bzw. KölnTicket (Tel. 0221-2801) buchen.

Die Besteller*innen, die schon Karten im Innenraum für das Närrische Parlament 2022 verbindlich geordert und auch gezahlt haben, erhalten nun die Karten für das Närrische Parlament 2023.

Die Annahme der Bestellungen erfolgt in der Reihenfolge des Einganges. Nach Eingang bekommst Du von uns eine Bestätigung/Rechnung mit Angaben unserer Bankverbindung mit einem Zahlungsziel von 14 Tage. Abschließend erfolgt ein Rundmail, wann die gezahlten Karten im Büro der KölnSPD abgeholt werden können.

Eine späteren Rücknahme von bestellten/bezahlten Karten kann nicht gewährleistet werden!!

Da die Corona-Pandemie leider weiterhin Teil unseres Lebens ist, bitten wir um Beachtung folgender Hinweise: 

• Die KölnSPD ist lediglich Zwischenabnehmer von Eintrittskarten, somit kann keine Gewährleistung zur Durchführung der Veranstaltung gegeben werden. Die Haftung hierfür trägt die LanxessArena bzw. der Veranstalter Hoffner-Bauer.

• Während des Aufenthaltes in der LanxessArena gelten die Auflagen der zum Zeitpunkt geltenden gültigen Corona-Schutzverordnung NRW.

• Bei Nichteinhaltung der Corona-Schutzverordnung NRW kann die LanxessArena bzw. der Veranstalter den Einlass zur Veranstaltung verweigern. 

Wir freuen uns Dich/Euch wieder bei unserer traditionellen Fastelovendssitzung in 2023 persönlich begrüßen zu können.

Mit herzlichen Gruß  

Deine/Eure UB-Vorsitzende  

Christiane Jäger

---

KölnSPD

UB-Parteitag am 05. November 2022 im Gürzenich

Der Vorstand der KölnSPD hat in seiner Sitzung am 10. August 2022  einstimmig den ordentlichen Parteitag für Samstag den 05. November um 10.30 Uhr in den Gürzenich einberufen.  

Die zum Parteitag am 13.11. 2021 und 25.06. 2022 gestellten Anträge bleiben bestehen, sofern der Antragsteller nicht ausdrücklich mitteilt, dass der Antrag xy zurückgezogen wird. Die Antragskommission zum 13.11.2021 /25.06.2022 ist gebeten, für den Parteitag am 05. November 2022 im Amt zu bleiben. Auch das wurde auch einstimmig beschlossen.  

Von dem Beschluss des UB-Vorstandes zum Parteitag hatten wir in der letzten Sonderausgabe berichtet. Wir wiederholen wesentliche Teile nochmals:

" Am 10. August haben wir im UBV einstimmig einen Fahrplan beschlossen, der der Vorbereitung des Parteitags diente. Norbert Walter-Borjans, Lena Teschlade und Christian Joisten hatten sich bereit erklärt, in diesem Prozess eine koordinierende Rolle zu übernehmen. Interessierte Genoss*innen sollten sich dafür bis Ende August melden und danach sollte ein geordneter Prozess von Norbert, Lena und Christian durchgeführt werden. Die gemeinsame Zielsetzung war mit einem einvernehmlichen Vorschlag in den Parteitag zu gehen. An dieser Stelle möchten wir uns bei den Dreien und allen Kandidierenden für ihre Bereitschaft bedanken.

Nach vielen intensiven Gesprächen hat das Dreier-Team dem UBV vorgeschlagen, das Verfahren an den UBV ohne finale Lösung zurückzugeben. Der UBV bedankt sich bei den Dreien für die intensive Arbeit und betrachtet die bisherigen Ergebnisse als eine Ausgangslage für den weiteren Prozess. Dennoch hat der UBV beschlossen das Verfahren erneut für Kandidaturen zu öffnen und ohne einen Personalvorschlag in den Parteitag zu gehen. 

Kandidat*innen können sich bis zum 14.10. bei der Geschäftsstelle melden."

Die Bewerbungen, soweit bekannt, werden in der nächsten MoPo veröffentlicht, so dass sich Interessenten auf die Vorstellungsrunden am 17. und 19. Oktober  und digital am 25. Oktober (s.o.) vorbereiten können.

---

Carolin Kirsch MdL

Einladung zu Landtagsbesuchen

Am Freitag, 04. November oder Donnerstag, 08 Dezember 2022

Es besteht die Möglichkeit am 04.11.2022 oder am 08.12.2022 mich, die Abgeordnete des Wahlkreises Mülheim, im Landtag zu besuchen und hinter die Kulissen zu schauen.

Dazu möchte ich Euch herzlich einladen. Nach einer kleinen Einführung in die Arbeit des Landtags findet ein Gespräch mit mir statt, in dem Ihr mich besser kennenlernen und über meine Arbeit diskutieren könnt. Anschließend wird die Plenarsitzung besucht, bevor zum Abschluss des Tages Kaffee und Kuchen im Landtagsrestaurant serviert wird. 

Die Organisation und die Kosten der Anreise werden übernommen.

Wir dürfen bitten die Einladung an alle Genossinnen und Genossen in Euren Ortvereinen weiterzuleiten.

Eine Anmeldung kann über manon.elisabeth.klein@landtag.nrw.de oder über carolinkirsch.muelheim@gmail.com erfolgen.

 

---

Lena Teschlade MdL

Stellenausschreibung

SPD-Landtagsabgeordnete Lena Teschlade sucht Assistenzkraft  (m/w/d)

Aufgabengebiet:

• Terminkoordination und -abwicklung, organisatorische Begleitung des parlamentarischen Alltags, Vorbereitung von Sitzungsmappen

• erste telefonische Anlaufstelle des Büros, schriftliche und telefonische Beantwortung von (Bürger-) Anfragen, Bearbeitung der eingehenden Post

• Inhaltliche Zuarbeit und Rechercheaufgaben

• Besucherbetreuung, Koordination von Besucherfahrten zum Landtag

• Pflege von Kontaktverteilern

• allgemeine Büro- und Administrationsaufgaben

Vorbereitung, Organisation und Begleitung von Veranstaltungen

 Anforderungen:

• Abgeschlossene Berufsausbildung, z.B. im kaufmännischen Bereich, oder Bachelorstudium

• Sehr gute Recherchefähigkeiten, ausgezeichnete Ausdrucksweise in Wort und Schrift

• Gute Kenntnisse der gängigen EDV-Anwendungsprogramme

• Sichere und freundliche Kommunikation und enge Kooperation mit Ministerien, Abgeordnetenbüros, Institutionen und Verbänden

• Ausgeprägte Teamfähigkeit und Kommunikationsfreude, Bereitschaft zum eigenständigen Arbeiten, Flexibilität

• Grundkenntnisse des parlamentarischen Betriebs und der aktuellen inhaltlichen und politischen Diskurse der NRW-Landespolitik

• Fähigkeit und Bereitschaft, sich rasch in neue Gebiete einzuarbeiten

Hohe Affinität zu den Positionen der SPD

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (20 Stunden/Woche). 

Die Stelle ist bis zum Ende dieser Legislaturperiode befristet, eine Verlängerung des Arbeitsverhältnisses darüber hinaus ist nicht ausgeschlossen. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). 

Rückfragen gerne an: Lena.Teschlade@Landtag.nrw.de 

Wir bitten um Bewerbung per E-Mail (bitte zusammengefasst als eine PDF) mit den üblichen Unterlagen und unter Angabe des frühestmöglichen Einstiegstermins an: 

Lena Teschlade, Platz des Landtags 1, 40221 Düsseldorf

 

---

T e r m i n e 

---

KölnSPD

Terminankündigung Jubilar*innenehrung

Am Freitag, 25. November 2022, 18.00 Uhr wollen wir dieses Jahr in Präsenz unsere Jubilarinnen und Jubilare ehren. Viele von uns werden wir feiern können. Alle Jubilarinnen und Jubilare  erhalten eine schriftliche Einladung noch gesondert.

---

Europaforum der KölnSPD

Klimaclub konkret – oder: wie findet Europa den Weg zu einer CO2-neutralen Industrie?

Dienstag, 11. Oktober 2022, 18.00 Uhr, Online-Diskussion

Unser Industriestandort steht vor dem größten Wandel seit Beginn der Industrialisierung im 19. Jahrhundert. Fossile Energien abzulösen ist das Gebot der Stunde, sei es im Rheinischen Revier oder in der Bremischen Stahlindustrie. Welche technologischen Möglichkeiten bestehen und welche Chancen liegen in dieser Umstellung („High Science“). Wie kann sie gelingen, ohne dass die heimische Industrie im weltweiten Wettbewerb zurückfällt und Produktion schlicht in andere Länder verlagert wird, wo weiterhin CO2-intensiv produziert wird? Wie muss das Zusammenspiel der verschiedenen Ebenen funktionieren, damit ein internationaler Klimaclub konkret vor Ort die nötige Transformation befördert? Wie kann und muss die Europäische Union hier schützen und unterstützen?

Diskutiert wird in diesem Zusammenhang vor allem die Einführung einer "Kohlenstoff-Grenzausgleichssteuer" (Carbon Border Adjustment Tax) sowie die Schaffung eines "Klimaclubs", wie sie auch in einem Eckpunktepapier der Bundesregierung (August 2021) aufgegriffen wurde. Sind dies geeignete Instrumente und wenn ja, wie stehen sie zueinander? Wie gelingt es, dass auch Entwicklungsländer nicht in ihrer Entwicklung zurückgeworfen werden und von den Chancen nachhaltiger Technologien profitieren können?

Als Gesprächspartner*innen haben wir Sarah Ryglewski, Staatsministerin im Bundeskanzleramt für Bund-Länder-Beziehungen, sowie Jens Geier, den Vorsitzenden der Europa-SPD im Europäischen Parlament gewinnen können. Katarina Barley (Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments) wird ein Grußwort sprechen.

Siehe auch nachstehende Meldung.  

---

Europaforum der KölnSPD

Auf dem Weg zum SPE-Kongress am 14. und 15. Oktober
Veranstaltungsreihe:

„Sozialdemokratisches Europa“

Gemeinsam mit dem Büro von Katarina Barley und ein paar Mitstreiter*innen aus dem Bundesnetzwerk der Europa-Arbeitskreise haben wir zum Anlass des diesjährigen SPE-Kongresses eine richtig gute Veranstaltungsreihe auf die Beine gestellt. Seht Euch bitte die anliegende Veranstaltungsübersicht an (und freut Euch mit). 

Wir Kölner waren daran maßgeblich beteiligt und bei vielen Veranstaltungen sind wir Mitveranstalter. An fast allen Veranstaltungen will Katarina auch persönlich teilnehmen. Die meisten Veranstaltungen finden digital per Zoom statt. Umso wichtiger, dass wir von uns aus rege Teilnehmerzahlen zusammenbekommen. Bitte tragt euch die Termine ein und kommt zahlreich!

Auch nach dem SPE-Kongress geht die Diskussion weiter:

Warum Rechtsstaatlichkeit für die EU so wichtig ist und wie sie durchgesetzt werden kann
17.10.2022, 19 Uhr

Europa-AK‘s Hessen-Süd und Baden-Württemberg

Zoom-Link (hier klicken)

mit René Repasi, Vivien Costanzo u.a.


Die Umsetzung der globalen Mindestbesteuerung und weitere Schritte zu mehr internationaler Steuergerechtigkeit

27.10.2022, 18:30 Uhr

Europaforum Köln und Europa-AK Mittelrhein

Zoom-Link (hier klicken)

mit Norbert Walter-Borjans, Arno Gildemeister u.a.

---

AfA Mittelrhein

Vollversammlung 

zur Wiederbelebung der Arbeitsgemeinschaft für Arbeit (AfA)

Montag, den 17.10.2022 um 19.00 Uhr

Großer Sitzungssaal des Kölner DGB Hauses, 1. Stock, 

Hans-Böckler-Platz 1, 50672 Köln

Ole Erdmann hat die Initiative übernommen und wäre bereit die zukünftige Arbeit zu koordinieren und ist bereit  den Vorsitz zu übernehmen.

Weitere Interessenten aus allen Teilen der Region sind herzlich willkommen und zur Mitarbeit mitunter auch im Vorstand eingeladen. 

Bei Nachfragen und Hinweisen wendet euch bitte an Ole: ole.erdmann@mailbox.org 

---

Umweltforum der KölnSPD

Verlängerung Linie 13 im Rechtsrheinischen

Dienstag, 18.10.2022, 19:00 Uhr, Online

Ende 2022 will die Stadtverwaltung eine Bürger*innenbeteiligung zum Ausbau der Linie 13 als Ringbahn starten. Die Arbeitsgruppe Verkehr hat sich vor Ort mit den verschiedenen Trassenvarianten im Rechtsrheinischen beschäftigt und stellt diese mit Vor- und Nachteilen im Umweltforum vor. Bis Ende des Jahres will das Umweltforum eine mit den betroffenen Ortsvereinen, Stadtbezirken und der Ratsfraktion abgestimmte Variantenauswahl erarbeiten, um damit in der Bürger*innenbeteiligung sprechfähig zu sein. 

Interessierte Genoss*innen sind herzlich eingeladen, sich an der Erarbeitung zu beteiligen! Bitte melde Dich bei Interesse bei Leonard Arning (arning.leonard@gmail.com). Leonard ist Verkehrsingenieur und koordiniert den AK Verkehr im Umweltforum. 

https://us02web.zoom.us/j/89442647892?pwd=R2NkQTlUbWxhNFc3YUpndFpmM2Q4QT09
Meeting-ID: 894 4264 7892
Kenncode: 823616

 

---

Demokratische Linke 21 Köln

Globale Konfrontation und soziale Krise –

die Rolle der SPD

Dienstag, dem 18. Oktober um 19:30 Uhr via Zoom

Bei der Zoom-Konferenz soll es u.a. um die Chancen für eine möglichst schnelle Beendigung des Ukraine-Krieges und um eine sozial gerechte Entlastungspolitik in der Energiekrise gehen sowie um die Frage, ob Deutschland eine Führungsmacht werden sollte – wie von Lars Klingbeil gefordert.

Eröffnet wird die Veranstaltung mit einem Statement von Lino Leudesdorff, einem der drei Bundesvorsitzenden von DL 21.

Hier die Einwahldaten:
https://us02web.zoom.us/j/82407681042?pwd=cHI2eHBCNGNRK3c4UFU2anBPVlFWZz09

---

Umweltforum der KölnSPD

Besichtigung des Treffpunkt Solar

Montag, 24. Oktober 2022, 16:00 Uhr, Parkgürtel 24, 50823 Köln

Stadt Köln, Handwerkskammer Köln und RheinEnergie kooperieren, um der Solarkraft in Köln einen kräftigen Schub zu geben. Dazu haben die drei Partner den "Treffpunkt Solar" eröffnet. Hier können sich alle Kölner*innen sowie Vereine, Unternehmen oder Wohneigentümergemeinschaften rund um die Themen Photovoltaik, Solarthermie, Wärmepumpen und Elektromobilität kostenfrei und unabhängig beraten lassen. Auch für Fragen zu Fördermöglichkeiten oder der Stromvermarktung stehen die Expert*innen vom Treffpunkt Solar zur Verfügung. Nähere Infos unter: www.treffpunkt-solar.de.

Der AK Energie des Umweltforums beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Solarausbau in Köln. Daher hat Willi Göttinger – Mitglied im Ausschuss Klima, Umwelt und Grün des Stadtrats und ehemaliger Mitarbeiter der RheinEnergie - einen Besichtigungstermin des Treffpunkts Solar für das Umweltforum der KölnSPD organisiert. Eingeladen sind auch alle anderen interessierten Genoss*innen. Bitte meldet Euch bei Interesse vorab entweder bei Willi Göttinger (wgoettinger@gmail.com) oder Marion Sollbach (marion.sollbach@koeln.de).

---

FES NRW, Archiv der sozialen Demokratie, Sanae Abdi MdB

Geschichte in Vielfalt - Erinnerungskultur im Einwanderungsland Deutschland

Dienstag, 25. Oktober 2022, 19.30 Uhr, Bürgerzentrum Ehrenfeld, Venloer Straße 429, 50825 Köln 

Podiumsdiskussion mit MdB Sanae Abdi, der Schriftstellerin und Journalistin (Die ZEIT) Laura Cwiertnia, dem Geschäftsführer des Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland e.V. (DOMiD) Dr. Robert Fuchs, dem Integrationsbeauftragten der Stadt Gronau und Mitbegründer von DOMiD Ahmet Necati Sezer sowie Historiker Dr. Stefan Zeppenfeld.

Moderiert wird die Veranstaltung von Prasanna Oommen.

Migration ist eine globale, europäische und deutsche Realität. Für eine Einwanderungsgesellschaft, die niemanden ausschließt, demokratische Teilhabe sichert und ein friedliches Zusammenleben in Vielfalt garantiert, ist es von zentraler Bedeutung, Migration als Teil der eigenen Geschichte zu begreifen und zu erinnern. Geschichten von Migrant_innen und ihren Nachkommen bleiben jedoch noch immer häufig unberücksichtigt oder in ihren Zugängen beschränkt.
Umso wichtiger sind die aktuellen Bemühungen, der Migrationsgeschichte ihren festen Platz in der Erinnerungskultur zukommen zu lassen und die Perspektiven zu öffnen. Doch wie soll diese Geschichte erinnert und museal repräsentiert werden? Wie kann ein multiperspektivisches Geschichtsbild entstehen? Worin liegen Chancen, Einwanderung in die Erinnerungskultur zu integrieren? Was bedeutet das für unsere Demokratie?

Anmeldung
Wir bitten um Anmeldung bis zum 20.10.2022 unter https://www.fes.de/lnk/4q3
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Friedrich-Ebert-Stiftung Landesbüro NRW
Lisa-Marie Rückwardt, 
Tel.: +49 228 883-7213, Fax: +49 228 883 - 9208
E-Mail: anmeldung.lbnrw@fes.de

Mehr Informationen zur Veranstaltung und zum Livestream:
www.fes.de/geschichte-in-vielfalt
Bei Fragen zur barrierefreien Durchführung der Veranstaltung wenden Sie sich bitte vorab an uns.

---

Umweltforum der KölnSPD

Trinkwasserkonzept der Stadt Köln

Dienstag, 15.November 2022, 19:00 Uhr, Forum im SPD Parteihaus

Die Trinkwasserversorgung in Köln ist von den Klimawandelfolgen betroffen: Dürren, Hochwasserereignisse und Bauprojekte in den Wasserschutzzonen beeinflussen die Trinkwasserversorgung in Köln. Welche politischen Rahmenbedingungen müssen verändert werden, damit die Trinkwasserversorgung in Köln auch in 20 Jahren noch sicher ist? Und welche Maßnahmen braucht es, um das Menschenrecht auf Trinkwasser umzusetzen?

Der AK Wasser des Umweltforums beschäftigt sich mit diesen Themen. Wilfried Becker als Koordinator des AK Wasser im Umweltforum und Mitglied im Ausschuss Klima, Umwelt und Grün des Stadtrats hat den Bereichsleiter Wasserversorgung der RheinEnergie Dr. Christian Schmidt eingeladen, um diese Punkte zu diskutieren. Auf der Grundlage der Diskussion sollen dann Eckpunkte für eine SPD Position für ein zukünftiges Trinkwasserkonzept erarbeitet werden.

Interessierte Genoss*innen sind herzlich eingeladen, sich an der Erarbeitung zu beteiligen! Bitte melde Dich bei Interesse bei Wilfried Becker (wildocol@netcologne.de).

---

V.i.S.d.P.: Frank Mederlet, SPD Köln, Magnusstr. 18b, 50672 Köln; Bildnachweise: maxbasel, privat