---

Liebe Genossinnen und Genossen der KölnSPD,
liebe Freundinnen und Freunde der Sozialdemokratie,

hier wieder die aktuellen Berichte und Termine der KölnSPD. Viel Spaß beim Lesen und immer dran denken: Wenn etwas Spannendes passiert, schickt es uns zu. Die Montagspost lebt vom Mitmachen.

Bitte beachtet die Deadline: Wenn ihr Termine oder Artikel für uns habt, sendet Texte und Bilder bitte bis jeweils Freitag,  12 Uhr an: termine.koelnspd@gmx.de. Änderungen bzw. Absagen bereits eingereichter Termine bitte sowohl an termine.koelnspd@gmx.de als auch an Lukas Behrenbeck (l.behrenbeck@web.de), da Letzterer  die Termineinträge für unsere Homepage anpassen kann.

Glück Auf.

Frank Mederlet
Geschäftsführer

Marco Malavasi
Redaktion

 

---

Neueinteilung der Wahlkreise zur Kommunal- und OB-Wahl 2020

Wir wollen euch kurz darauf hinweisen, dass in Folge eines Urteil des Landesverfassungsgerichts die Wahlkreise neu eingeteilt werden müssen. In Köln wird das vermutlich sehr viele Stadtbezirke und somit sehr viele der 45 Wahlbezirke betreffen.

Der rechtlich zuständige Kölner Wahlausschuss wird aller Voraussicht nach erst in der zweiten Hälfte des Februar seine abschließende Entscheidung treffen können. Erst danach ist eine rechtlich einwandfreie Nominierung von Kandidatinnen und Kandidaten für den Rat möglich. 

Unsere Vorsitzenden Christiane Jäger für die Partei und Christian Joisten für die Fraktion sind mit Unterstützung aus der Fraktion und den Stadtbezirken intensiv dabei, mit den betroffenen Gliederungen und potentiellen Kandidatinnen und Kandidaten zu sprechen, um die beste Lösung der Neuzuschnitte hin zubekommen.

Im Hinblick auf die Suche nach einer geeigneten Frau/einem geeigneten Mann für die Spitzenkandidatur, die OB-Kandidatur, gilt weiterhin der einstimmig gefasste Beschluss des UBV vom Herbst 2019  - Interessenten melden sich bei Christiane Jäger und Christian Joisten und nur dort. Unsere Vorsitzenden von Partei und Fraktion führen die Gespräche und werden zu einem geeigneten Zeitpunkt den Gremien einen Vorschlag unterbreiten. Hieran hat sich nichts geändert. Zuständig ist selbstverständlich am Ende der Vorstand des UB mit seinen gewählten Mitgliedern sowie abschließend die Wahlkreiskonferenz der KölnSPD

Wir bleiben zuversichtlich, dass wir als KölnSPD geschlossen in die Wahlkampfauseinandersetzungen gehen : Geschlossen und inhaltlich geeint – kämpferisch.

Termine

OV Nippes & Jochen Ott, MdL

Köln, wir müssen reden: Bildung, Jugend und Sport in Köln - wo läuft's und wo hakt's?

Montag, 20. Januar 2020
20.30 Uhr
Wirtschaft „Zum Bunten Hund“, Bülowstraße 62, Ecke Nordstraße, Köln-Nippes

Fragen an Robert Voigtsberger, Dezernent für Bildung, Jugend und Sport.

---

Kulturforum Köln

KulturGENUSS: Inside Rembrandt 1606-1669.
Direktorenführung mit Dr. Marcus Dekiert

Montag, 20. Januar 2020
18.30 Uhr
Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Obenmarspforten 40, 50667 Köln (Treffpunkt Foyer)

Rembrandt begeistert auch 350 Jahre nach seinem Tod weltweit. Er gilt als Meister,
Virtuose, Genie oder Star - die Synonyme für Rembrandt sind immer noch vielfältig und
beweisen die ungebrochene Anziehungskraft seiner Werke. Die Ausstellung im Wallraf-
Richartz-Museum präsentiert die reiche Bilderwelt des berühmten Niederländers mit
zahlreichen hochkarätigen Leihgaben aus internationalen Museen. Das auf dem
Höhepunkt seines künstlerischen Schaffens entstandene Bild aus Prag "Der Gelehrte im
Studierzimmer" bildet das glanzvolle Zentrum der Ausstellung und beweist das ganze
Können und den besonderen Ehrgeiz Rembrandts. Neben seinen Gemälden,
Radierungen und Zeichnungen werden auch Zeitgenossen wie Jan Lievens, Govert
Flinck und Ferdinand Bol berücksichtigt.


Wir freuen uns sehr, dass das Kulturforum Köln seinen Mitgliedern und Freunden diese
exklusive Direktorenführung mit Herrn Dekiert anbieten kann. Der Eintritt beträgt 5 Euro
für Mitglieder des Kulturforums und 10 Euro für Nicht-Mitglieder.
Wir bitten um verbindliche Anmeldung unter orga@kulturforum-koeln.de.

---

OV Nippes & Jochen Ott, MdL

Köln, wir müssen reden!

Montag, 27. Januar 2020
20.30 Uhr
Wirtschaft „Zum Bunten Hund“, Bülowstraße 62, Ecke Nordstraße, Köln-Nippes

Lutz Tempels, Stadtschulpflegschaft

---

OV Mülheim/Buchforst

Wie geht Köln mit dem Phänomen Salafismus um?

Mittwoch, 22. Januar 2020
19.00 Uhr

Bistro des Bezirksrathauses Köln-Mülheim, Wiener Platz 2a, 51065 Köln

In einer Zeit der gesellschaftlichen Umbrüche brauchen radikalisierungsgefährdete Jugendliche besondere Hilfe, um nicht von gewaltbereiten Salafisten sowie anderen Extremisten für ihre Ideen gewonnen zu werden. Die Einbeziehung von lokalen Akteuren in die Präventionsarbeit ist dabei von besonderer Relevanz. Gerade Akteure vor Ort, die in den Veedeln vernetzt sind, haben die Kompetenz, einen wesentlichen Beitrag zur Verhinderung von Radikalisierung zu leisten, da sie die Jugendlichen gut kennen.
 
Im Rahmen der Veranstaltung sollen die Gäste nicht nur einen Überblick über die Präventionslandschaft bekommen, sondern auch die aktiven Akteure der Stadt Köln kennenlernen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Dabei steht ihre wertvolle Arbeit im Fokus, die im Wesentlichen zu einem friedlichen Miteinander in unserer Stadt beiträgt. Gleichzeitig finden jedoch auch Entwicklungen im globalen Kontext statt, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Gefahr bringen. Vor diesem Hintergrund stellen wir den Diskutanten die Frage, wie weit die Politik die Akteure im Feld unterstützen kann.

---

DGB-Stadtverband Köln in Kooperation mit dem KIWI-Verlag

Klima, Arbeit, Gesellschaft

Alles wird anders – ein Zukunftsdialog

Donnerstag, 30. Januar 2020
18.00 Uhr
DGB-Haus Köln, Großer Saal, Köln

Es diskutieren:

Bernd Ulrich, Autor und  stellvertretender Chefredakteur der Wochenzeitung Die Zeit

Bernd Ulrich hat 2019 sein neues Buch „Alles wird anders – Das Zeitalter der Ökologie“ (KIWI) veröffentlicht. Tenor: Die politische Kultur des Landes ist auf die notwendige Veränderung nicht vorbereitet. Probleme werden so zurechtgestutzt, dass sie auf die Politik passen. Diese Verdrängung neurotisiert die Gesellschaft. Bernd Ulrich beschreibt Wege, diese Blockade zu überwinden und neue Freiheiten und neue Zuversicht zu gewinnen.

Anja Weber, Vorsitzende des DGB NRW

Der DGB hat 2017 bundesweit einen „Zukunftsdialog“ gestartet, um gemeinsam mit gesellschaftlichen Akteuren gerechte, so­ziale und tragfähige Lösungen für notwendige Veränderungen zu finden. Der DGB NRW setzt dabei unter dem Motto „Stark im Wandel“ einen besonderen Fokus auf den von Globalisierung, Digitalisierung und Klimawandel getriebenen Strukturwandel.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Zwecks Planung bitten wir um eine kurze formlose Anmeldung an Koeln@DGB.de

---

AfA

Diskussion mir Cansel Kiziltepe, MdB (SPD)

Freitag, 31. Januar 2020

20.00 Uhr

SPD-Parteihaus, Magnusstr.18b, 50672 Köln

In vielen Bereichen der Industrie und Privatwirtschaft erleben die Arbeitnehmer*innen eine aufbrechende Krise. Im öffentlichen Dienst und dem Gesundheitswesen hält der Druck Privatisierung und Tarifflucht an.

Im April findet die Bundeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD statt. Die Bundeskonferenz ist sicherlich ein Anlass für uns als Arbeitnehmer*innen und Gewerkschafter*innen in der SPD, über die Aufgaben und die Rolle der AfA als Arbeitsgemeinschaft zu diskutieren.

Cansel kandidiert im April für den Bundesvorsitz der AfA. Sie besucht uns in Köln und wird uns ihre Kandidatur vorstellen. Im Anschluss daran haben wir die Möglichkeit zur gemeinsamen Diskussion.

---

Willi-Eichler-Bildungswerk

Politische Rhetorik für ehrenamtlich Aktive (Einstiegstraining)

Samstag/Sonntag, 1./2. Februar 2020

AWO-Veranstaltungssaal, EG Rubensstraße 7-13 50676 Köln
Kosten: 50€

Du willst in politischen Debatten überzeugen und andere für deine Positionen gewinnen? Du wünschst dir Sicherheit und Souveränität bei deinem Auftritt? Im Rahmen dieses Seminars wollen wir Grundlagen der (politischen) Rhetorik vermitteln. Thema der Redebeiträge ist dabei immer ein aktuelles politische Thema. Unsere Ziele: Gelungene, kurze Redebeiträge, wirkungsvolle Auftritte – unterstützt durch ein individuelles Videotraining mit persönlicher Auswertung. Ergänzend sollen Methoden der Rede- und Argumentationsvorbereitung erarbeitet und trainiert werden. Das Training soll Mut machen, sich (politisch) einzubringen und den eigenen Standpunkt zu vertreten. Inhalte: Einführung in die Grundlagen der Kommunikation und Rhetorik Aufbau und Struktur von Redebeiträgen Arbeitshilfen zur Redevorbereitung Arten von Reden und Redekonzepte Argumentationsstrategien und Argumentationstraining Videotraining mit persönlicher Beratung Hinweis: Dieser Veranstaltungsort ist NICHT barrierefrei.

https://www.seminareonlinebuchen.de/SeminarManagerNet/06527/SMnet/SeminarDetailsBySeminarManagerSeminarId?SeminarManagerSeminarId=340

Unser Ziel 2020:

Wir begleiten Kandidat*innen und jede Person, die sich für Kommunalpolitik interessiert, auf dem Weg zur Kommunalwahl 2020 mit Weiterbildungsangeboten. Wir ermöglichen den Teilnehmer*innen einen kompetenten Einstieg in das ehrenamtliche Mandat nach der Kommunalwahl 2020.

Dafür bietet das Heinz-Kühn-Bildungswerk Köln e.V. nicht nur eigene Veranstaltungen an, sondern bündelt vor allem die Kräfte befreundeter Bildungswerke. Auf folgende Bildungsangebote im Kölner Raum bis September 2020 wollen wir Euch aufmerksam machen.

Teilnahme und Finanzen:

Unsere Angebote richten sich an kommunalpolitisch Aktive und Bewerber*innen sowie Interessierte. Kosten für die einzelnen Seminare finden sich bei der konkreten Seminarbeschreibung unter den aufgeführten Links. Diese Beträge könnten auch von unterstützenden Gremien (eurem OV, SB oder Ähnlichem) übernommen werden.

Bei Fragen sprecht uns einfach an!

---

„Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft  Köln-Istanbul“ e.V., „CologneAlliance-Gesellschaft zur Förderung der Städtepartnerschaften der Stadt Köln“ e.V. sowie das Büro für europäische und internationale Angelegenheiten im Amt der Oberbürgermeisterin der Stadt Köln

Die aktuelle politische Situation in der Türkei und in Istanbul

Montag, 3. Februar 2020

19.00 Uhr

Kölner Rathaus, Spanischer Bau, Theodor-Heuss-Saal, Köln

Referent: Dr. Felix Schmidt, Leiter der Friedrich-Ebert-Stiftung in der Türkei

Seit 18 Jahren regiert Recep Tayyip Erdoğan bisher unangefochten die Türkei aber mittlerweile regt sich Widerstand gegen seine Politik. Langjährige Mitstreiter haben ihren Austritt aus der AKP vollzogen, zwei frühere Minister der AKP-Regierung (Ahmet Davutoğlu.und  Ali Babacan) sind dabei, neue Parteien zu gründen.

Bei den Kommunalwahlen konnten CHP-Politiker die Oberbürgermeisterwahlen vor allem in den wichtigen Metropolen Istanbul und Ankara gewinnen.

---

Umweltforum

Köln klimaneutral 2030?

Donnerstag, 19. März 2020
19.00 Uhr
SPD-Parteihaus, Magnusstr.18b, 50672 Köln

Mitte Januar hat sich die Initiative Klimawende Köln in Ehrenfeld der Stadtgesellschaft vorgestellt und dort Ideen diskutiert, wie Köln bis 2030 klimaneutral werden kann. Tim Petzoldt stellt die Ideen der Initiative und Marion Sollbach die Klimaforderungen der KölnSPD im Kommunalwahlprogramm 2020 vor. Ziel des Dialogs ist es, gemeinsame Positionen und mögliche Kooperationen herauszuarbeiten. Alle interessierten Genoss*innen sind hierzu herzlich eingeladen.

V.i.S.d.P.: Frank Mederlet, SPD Köln, Magnusstr. 18b, 50672 Köln; Redaktion: Marco Malavasi; Bildnachweise: maxbasel, privat