Übersicht

Opernsanierung

Bühnen-Sanierung: Köln wieder mal blamiert

Stadtverwaltung braucht beim Bauen endlich klare Strukturen Prof. Klaus Schäfer, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion „Die heute vorgelegten Zahlen zur Sanierung der Bühnen Köln belegen zweierlei: Obwohl die Kosten jetzt schon bei deutlich über einer halben Milliarde Euro liegen,…

Ratsreport 17. November 2016

Unser Ratsreport von der heutigen Sitzung des Rates der Stadt Köln. Er enthält alle wichtigen Entscheidungen und Beschlüsse aus der Ratssitzung vom 17. November 2016. Unsere Themen: SPD fordert Transparenz bei der Opernsanierung Wohnen in Köln muss bezahlbar bleiben Mehr Sicherheit auf…

Musicalstandort Köln vor dem Aus?

Oberbürgermeisterin lässt entscheidende Fragen offen In einer Pressemitteilung kündigt die Oberbürgermeisterin heute an, dass die Nutzung des Staatenhauses in Deutz als Interimsstandort für die Oper verlängert wird. Martin Börschel, Vorsitzender der SPD-Fraktion erklärt hierzu: „Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt…

Die Opernsanierung auf dem Prüfstand

Köln braucht dringend ein Konzept für Großbauprojekte Die Jamaika-Koalition hat im Rat am 15.03.2016 die Chance für einen echten Neustart verpasst. Angesichts der Anzahl und Schwere der Mängel sowie der vielen ungeklärten Fragen auf der Baustelle zur Finanzierung und den Verantwortlichkeiten war das eine zweifelhafte Entscheidung. "Es ist mir unverständlich, wie man bei Jamaika einerseits von einem unvorstellbaren Ausmaß an Pannen auf der Baustelle sprechen kann und dann ein "Weiter so" beschließt", so Prof. Klaus Schäfer, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. Es steht zu erwarten, dass diese Entscheidung - gegen einen geordneten Neuanfang - die Stadt und damit die Steuerzahler noch viele zusätzliche Millionen Euro kosten wird. Es ist jetzt aber auch das Gebot der Stunde nicht nur auf die Auswirkungen, sondern ebenso auf die Ursachen zu schauen. Prof. Klaus Schäfer - Kulturpolitischer Sprecher