Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Äquidistanz und Rechtstreue?

Termin

Datum:
18. Juni 2014
Zeit:
19:00 bis 21:00

Veranstalter

Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) im Unterbezirk Köln
Telefon:
0221-92 59 81-0
Website:
www.asf-koeln.de

Veranstaltungsort

Kölner Gewerkschaftshaus
Hans-Böckler-Platz-1
50672 Köln

Offenes Fachgespräch im Kleinen Saal des DGB-Hauses mit:

Dr. Lale Akgün
SPD‐Politikerin, Autorin, Staatskanzlei NRW

Roland Appel Arbeitskreis Säkulare Grüne

Dr. Dr. Markus Thiel
Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW

Wie soll der Staat sein Verhältnis zu den Religionsgemeinschaften gestalten? In Nordrhein‐ Westfalen können Religionsgemeinschaften unter bestimmten Voraussetzungen den Status einer sog. Körperschaft öffentlichen Rechtes erhalten. Welche Kriterien müssen sie dafür erfüllen? Was bedeutet die Anforderung der Rechtstreue?

In der Religionspolitik ist häufig die Forderung nach einer „Äquidistanz“ zu den Religionsgemeinschaften zu hören. Meist wird diese mit einem Recht auf Gleichbehandlung verknüpft. Doch kann diese aus dem Gleichheitssatz des Grundgesetzes gefolgert werden? Wie werden Äquidistanzforderung und Gleichheitssatz begründet?

Wie sieht die bestehende Rechtslage aus und wie hat sie sich die letzten Jahre über entwickelt?