Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Brauchen wir ein Konzept ‚Demographiepolitik‘

Details

Datum:
11. Januar 2016
Zeit:
19:00 bis 21:00
Exportieren

Veranstaltungsort

Parteihaus
Magnusstr. 18b
50672 Köln,
Deutschland

Google Karte anzeigen

Veranstaltende

Sozialforum der KölnSPD
E-Mail:
partei@koelnspd.de
Veranstalter-Website anzeigen

Die Verwaltung hat im August 2015 ein Planungspapier „Seniorenfreundliches Köln zur Weiterentwicklung der Seniorenarbeit“ vorgelegt und darin festgestellt, dass Köln nach einer fundierten Analyse sowohl Weiterentwicklung und Ausbau der bestehenden Programme als auch zusätzlich bezirkliche Seniorenkoordinationen benötigt.

Das Planungspapier wird kontrovers diskutiert. Es gibt Kritik aus der Seniorenvertretung, aber auch aus der Wohlfahrtspflege. Vor allem aber auch aus der Verwaltung gibt es die Kritik, dass die Versorgung der Senioren (z.B. über Bürgerzentren) sehr viel dichter ist, andererseits Schwachstellen, Einbezug von älteren Migranten z.B., kaum oder gar nicht angegangen werden.

Unsere Frage ist aber, ob wir nicht überhaupt zu kurz springen, wenn wir Seniorenpolitik isoliert betrachten. Die Lebenserwartung älterer Menschen steigt. Das betrifft auch den Alltag von jüngeren Angehörigen. Nach Köln zieht es nicht nur junge Menschen, auch ältere ziehen, der besseren Angebote an Versorgung und Betreuung wegen, wieder vom Land in die Stadt. Und alle fragen sie nach Wohnungen, Dienstleistungen, Kulturangeboten und ärztlicher Versorgung.

Brauchen wir dann doch ein Konzept für eine „Neue Demographiepolitik“?