Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ist die Demokratie ein Elitenprojekt? Ein Abend übers Bessermachen und Mitmachen

Termin

Datum:
4. Februar
Zeit:
19:00

Veranstaltungsort

Volksbühne am Rudolfplatz
Aachener Str. 5
50674 Köln
Telefon:
0221 251747
Website:
http://volksbuehne-rudolfplatz.de

Veranstalter

KölnSPD
Telefon:
0221 9259810
E-Mail:
UB.Koeln.NRW@SPD.de
Website:
koelnspd.de

u.a. mit
Jürgen Wiebicke (Philosoph , Moderator und Autor)
Nedin Hazar (Musiker und Journalist)
Wilfried Schmickler (Kabarettist )
Moderation: Anja Backhaus – Journalistin / TV und Radio Moderatorin

Eintritt:
€ 9,00 über Köln Ticket
€ 5,00 Abendkasse für Mitglieder Volksbühne e.V. und KölnSPD

Autoritäre Tendenzen greifen um sich. Werte der Solidarität, der Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit werden in der Abstiegsgesellschaft ausgehöhlt, in der die Schwächsten mit der größten Härte behandelt werden. Die Demokratie erscheint in diesen Zeiten zu leicht als Elitenprojekt, deren Repräsentant_innen mit Blick auf die nächste Sonntagsfrage einem vermeintlichen Mainstream folgen. Nächtliche Pressekonferenzen und Talkshows vermitteln den Eindruck einer eigenen Blase, zu der nur wenige Zugang gewinnen. Die Demokratie kann und muss jedoch mehr – gerade in Zeiten von Autoritarismus und Ausgrenzung. Woher kommt der Mut, mitzumachen? Wie kann Politik glaubwürdig agieren? Was muss sich ändern, damit das Versprechen von Beteiligung und Teilhabe aller ein Stück näher rückt?