Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

KulturDIALOG: Quo vadis, MiQua?

Details

Datum:
30. Januar 2017
Zeit:
18:30
Exportieren
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

LVR‐Haus
Ottoplatz 2
50679 Köln,

Google Karte anzeigen

Veranstaltende

Kulturforum Köln
E-Mail:
orga@kulturforum-koeln.de
Veranstalter-Website anzeigen

Der Name der im Bau befindlichen „Archäologischen Zone mit Jüdischem Museum“ steht seit Mitte Dezember fest: ‚MiQua. LVR‐Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln‘.
Die Grabungen sind abgeschlossen, die Bauarbeiten für das Museum schreiten voran und die Verantwortlichkeiten zwischen Landschaftsverband Rheinland und Stadt Köln sind geklärt, während immer wieder über Kosten, Termine und die Konzeption in den politischen Gremien diskutiert wird.

Seit dem 1. Juni 2016 hat der Archäologe Dr. Thomas Otten seinen Dienst als neuer Leiter dieses Projektes aufgenommen. Dr. Otten verantwortet die Konzeption des im Bau befindlichen Museums und wird mit der Eröffnung des Hauses (Ende 2019/Anfang 2020) der Gründungsdirektor des MiQua, des ‚Museums im Quartier‘.

Grund genug für uns, im Rahmen unseres KulturDIALOGs mit Dr. Otten ins Gespräch zu kommen und ihn zu bitten, das aktuelle Museumskonzept zu präsentieren, Hintergründe zur Namensfindung zu erläutern und grundsätzlich die Bedeutung dieses wichtigen Museumsprojektes für die Kölner Kultur, auch im Vergleich zu anderen wichtigen archäologischen Stätten zu erläutern.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Wir freuen uns auf Ihre und Eure Teilnahme und – wenn möglich ‐ eine kurze Benachrichtigung unter info@kulturforum‐koeln.de

Veranstaltungsraum: Raum Siebengebirge, 15. Etage