Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wie geht Köln mit dem Phänomen Salafismus um?

Termin

Datum:
22. Januar 2020
Zeit:
19:00

Veranstalter

Ortsverein Mülheim/Buchforst
Telefon:
0178-8299722
E-Mail:
t.jacquemain@web.de
Webseite:
http://www.muelheim-spd.de

Veranstaltungsort

Bistro Le Buffet im Bezirksrathaus Mülheim
Wiener Platz 2a
51065 Köln

In einer Zeit der gesellschaftlichen Umbrüche brauchen radikalisierungsgefährdete Jugendliche besondere Hilfe, um nicht von gewaltbereiten Salafisten sowie anderen Extremisten für ihre Ideen gewonnen zu werden. Die Einbeziehung von lokalen Akteuren in die Präventionsarbeit ist dabei von besonderer Relevanz. Gerade Akteure vor Ort, die in den Veedeln vernetzt sind, haben die Kompetenz, einen wesentlichen Beitrag zur Verhinderung von Radikalisierung zu leisten, da sie die Jugendlichen gut kennen.

Im Rahmen der Veranstaltung sollen die Gäste nicht nur einen Überblick über die Präventionslandschaft bekommen, sondern auch die aktiven Akteure der Stadt Köln kennenlernen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Dabei steht ihre wertvolle Arbeit im Fokus, die im Wesentlichen zu einem friedlichen Miteinander in unserer Stadt beiträgt. Gleichzeitig finden jedoch auch Entwicklungen im globalen Kontext statt, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Gefahr bringen. Vor diesem Hintergrund stellen wir den Diskutanten die Frage, wie weit die Politik die Akteure im Feld unterstützen kann.