Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wie weiter in der Prostitutionspolitik? Diskussionsabend zum nordischen Modell

Details

Datum:
9. Dezember 2020
Zeit:
19:00
Exportieren

Veranstaltungsort

Videokonferenz

Veranstaltende

Heinz-Kühn-Bildungswerk
Telefon:
+49 (0) 231 524580
E-Mail:
Info@heinz-kuehn-bildungswerk.de
Veranstalter-Website anzeigen

via Zoom: Link erhaltet ihr per E-Mail an  teschlade.lena@nullgoooglemail.com
Gemeinsam veranstalten die SPD Ehrenfeld und das dem Heinz-Kühn-Bildungswerk Köln e.V. einen Diskussionsabend zum nordischen Modell.
Kaum ein Thema wird so kontrovers und emotional diskutiert, wie das Thema Prostitution. Was hilft den betroffenen Menschen am besten?
Im Rahmen der Veranstaltung wollen wir über einen Ansatz diskutieren, den viele unserer europäischen Nachbarländer bereits erfolgreich implementiert haben: das sogenannte „Nordische Modell“. Dabei geht es nicht nur um ein Sexkaufverbot, sondern auch um Qualifizierungsangebote und Prävention.
Gemeinsam mit Huschke Mau (Netzwerk Ella) und Brigitte Schmidt-Hagemeyer (Psychotherapeutin) wollen wir einen Blick auf die psychotherapeutischen Auswirkungen der Prostitution werfen, Betroffene zu Wort kommen lassen und über das nordische Modell als einen möglichen Ansatz diskutieren.
Am 09.12.2020, um 19:00 Uhr laden wir daher herzlich zur Diskussionsveranstaltung via Zoom ein. Wer Interesse an der Veranstaltung hat meldet sich bitte bei teschlade.lena@nullgoooglemail.com – dort erhaltet ihr dann die Zugangsdaten zur Veranstaltung.