Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Forum der Volkshochschule Köln

Google Karte anzeigen
Cäcilienstraße 29-33
50667 Köln
Alle Termine

Vergangene Veranstaltungen

November 2014

10. November 2014 um 18:30 bis 20:30

10 Jahre Osterweiterung aus der Sicht des ‘Erweiterungskommissars’

mit Günter Verheugen Mitglied der Europäischen Kommission a.D Wie fällt nun die Bilanz nach 10 Jahren Erweiterung aus? Trotz unbestreitbarer Erfolge in einer Reihe von Ländern gab und gibt es auch kritische Stimmen. In Deutschland etwa hat die Öffnung des hiesigen Arbeitsmarktes Ängste in der Bevölkerung geweckt. Deutschland und Österreich gestatteten es den 2004 beigetreten mittel‐ und osteuropäischen Ländern mithin erst 2011, hier ohne Beschränkungen eine Arbeit aufzunehmen. In einigen mittel‐ und osteuropäischen Ländern wiederum schneidet die EU in der…

Termin ansehen

Dezember 2014

Juni 2016

9. Juni 2016 um 19:30 bis 21:30

Südlich der Sahara geboren und nun in Köln

Eintritt frei Trotz aller Krisen und Konflikte und dem Wunsch vieler junger Menschen aus Afrika in Europa eine neue Zukunft zu finden, ist es jedoch keineswegs so, dass sich nun Millionen auf den Weg machen. Vielmehr muss differenziert und mit viel mehr Wissen und Informationen auf die Länder und Regionen geblickt werden. Dies gilt auch für die Begegnung und das gegenseitige Gespräch mit Menschen aus Afrika, die mittlerweile in Köln die zweitgrößte Community bilden. Referenten: Eli Abeke, Organisator der Afrikatage…

Termin ansehen
20. Juni 2016 um 17:30 bis 19:30

Zukunft der Familienpolitik – Gerechte Verteilung der Familienleistungen?

Zukunft der Familienpolitik - Gerechte Verteilung der Familienleistungen? Familien sind vielfältiger geworden in Deutschland. Die Rahmenbedingungen von Familien haben sich verändert, und auch die Familienpolitik ist im Wandel. Neue Familienbilder und neue Lebenswirklichkeiten verlangen nach neuen (gesellschafts-)politischen Antworten. Die öffentlichen Ausgaben für Familienpolitik steigen, doch es bleibt umstritten, was Familien heute brauchen Das derzeitige System der Ehe- und familienbezogenen Leistungen weist Schwachstellen auf. Nach jetzigem Stand werden Familien mit hohem Einkommen mehr entlastet als Familien mit niedrigem oder mittlerem Einkommen.…

Termin ansehen

September 2016

26. September 2016 um 16:00 bis 18:00

Nachgefragt: Gut alt werden in Köln?

Veranstaltung anlässlich der Wahl der Seniorenvertretung unter dem Titel „Nachgefragt: Gut alt werden in Köln?“, an der unser Genosse Hans‐Georg Pieper als Kandidat im Stadtbezirk Mülheim teilnehmen wird.

Termin ansehen

Februar 2017

6. Februar 2017 um 18:00

Die FES lädt ein: Zukunft der Familienpolitik

Kindergrundsicherung und Familienzeitbüros - Der bessere Weg? Vor zwei Jahren wurde vom Landtag NRW die Enquetekommission zur "Zukunft der Familienpolitik in NRW" eingesetzt. Ziel der Kommission ist es, eine umfassende Bestandsaufnahme zur Situation der Familien vorzunehmen und entsprechende Handlungsempfehlungen für eine an den Bedürfnissen von Familien orientierte Familienpolitik zu entwickeln. Ende Januar 2017 werden nun der Bericht und die Handlungsempfehlungen veröffentlicht. Wir wollen die Empfehlungen der Kommission aufgreifen und diskutieren. Wie wichtig ist uns die Familienpolitik? Was muss getan werden?…

Termin ansehen

April 2017

24. April 2017 um 19:30

50 Jahre keine Strafverfolgung zu Auschwitz – Warum erst jetzt wieder?

Zur dritten Veranstaltung freuen wir uns ganz besonders Herrn Prof. Dr. Cornelius Nestler als Referenten zu gewinnen, der zum Thema „50 Jahre keine Strafverfolgung zu Auschwitz ‐ Warum erst jetzt wieder?“ referieren und dabei die Verbindung und Entwicklung der frühen NS‐Verfahren zu den heutigen Prozessen beleuchten wird. Nach einem verbreiteten Verständnis ist das große Auschwitzverfahren vor dem Landgericht Frankfurt am Main (1963 bis 1965) der Leuchtturm inmitten einer ansonsten weitgehend untätigen Justizlandschaft. Cornelius Nestler wird eine neue, differenziertere Sichtweise vorstellen.…

Termin ansehen

Mai 2017

13. Mai 2017 um 18:00

Bildung 4.0 – Politische Weichen für die Welt von morgen

Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen: Die Digitalisierung dringt ein in unsere gesamte Arbeits‐ und Lebenswelt. Die Themen Arbeit 4.0 und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Dabei kommt der Bildung eine zentrale Bedeutung zu, um die Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich zu meistern. Tablets an der Grundschule, virtueller Unterricht, IT und Programmieren als Schulfach? Die Kultusministerkonferenz hat mit der Strategie zu „Bildung in der digitalen Welt“ den Rahmen gesetzt. Doch welche Lernangebote sind sinnvoll? Wie erreicht man eine Qualität, um…

Termin ansehen

Juni 2017

13. Juni 2017 um 18:00

Bildung 4.0 – Politische Weichen für die Welt von morgen

Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen: Die Digitalisierung dringt ein in unsere gesamte Arbeits‐ und Lebenswelt. Die Themen Arbeit 4.0 und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Dabei kommt der Bildung eine zentrale Bedeutung zu, um die Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich zu meistern. Tablets an der Grundschule, virtueller Unterricht, IT und Programmieren als Schulfach? Die Kultusministerkonferenz hat mit der Strategie zu „Bildung in der digitalen Welt“ den Rahmen gesetzt. Doch welche Lernangebote sind sinnvoll? Wie erreicht man eine Qualität, um…

Termin ansehen

Januar 2018

31. Januar 2018 um 19:00

State-of-the-Union Address 2018 von US-Präsident Trump

Screening (auf Englisch) mit anschließender Diskussion (auf Deutsch) mit Ina Ruck (ARD- Korrespondentin) und Tobias Flessenkemper (Europa-Union NRW). In Kooperation mit dem Amerikahaus e.V. NRW.

Termin ansehen

September 2018

9. September 2018 um 11:00

Die Konfrontation mit dem Massenmord an den Juden

Der Skandal als vorlauter Bote. Die großen deutschen Geschichtsdebatten als Selbstaufklärung und Schuldaneignung der Gesellschaft. Die Konfrontation mit dem Massenmord an den Juden. Die „Holocaust“-Serie (1979) Karten: Tel. 0221 – 22126332; Mail: nsdok@stadt-koeln.de, NS-DOK, Appellhofplatz 23-25, 50667 Köln und an der Tageskasse im Filmforum NRW, im Museum Ludwig, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln Preise: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Termin ansehen

Oktober 2018

14. Oktober 2018 um 11:00

Der Kampf um die deutsche Schuld

Der Skandal als vorlauter Bote. Die großen deutschen Geschichtsdebatten als Selbstaufklärung und Schuldaneignung der Gesellschaft. Der Kampf um die deutsche Schuld. Weizsäcker-Rede (1985), „Historikerstreit“ (1986) und Jenninger-Sturz (1988) Karten: Tel. 0221 – 22126332; Mail: nsdok@stadt-koeln.de, NS-DOK, Appellhofplatz 23-25, 50667 Köln und an der Tageskasse im Filmforum NRW, im Museum Ludwig, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln Preise: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Termin ansehen

November 2018

11. November 2018 um 11:00

Die Wehrmachtsausstellung

Der Skandal als vorlauter Bote. Die großen deutschen Geschichtsdebatten als Selbstaufklärung und Schuldaneignung der Gesellschaft. Die Wehrmachtsausstellung oder Die Rückkehr der Täter (1996-1999) Karten: Tel. 0221 – 22126332; Mail: nsdok@stadt-koeln.de, NS-DOK, Appellhofplatz 23-25, 50667 Köln und an der Tageskasse im Filmforum NRW, im Museum Ludwig, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln Preise: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Termin ansehen

Dezember 2018

9. Dezember 2018 um 11:00

Der Brandstifter

Der Skandal als vorlauter Bote. Die großen deutschen Geschichtsdebatten als Selbstaufklärung und Schuldaneignung der Gesellschaft. „Der Brandstifter“. Martin Walsers Rede in der Frankfurter Paulskirche (1998) Karten: Tel. 0221 – 22126332; Mail: nsdok@stadt-koeln.de, NS-DOK, Appellhofplatz 23-25, 50667 Köln und an der Tageskasse im Filmforum NRW, im Museum Ludwig, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln Preise: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Termin ansehen

Juli 2019

4. Juli 2019 um 18:00

Nach der Kündigung des INF – Vertrages – Neue Atomwaffen in Europa? Für eine neue Entspannungspolitik.

Nicht nur vor der dem Hintergrund einer atomaren Aufrüstung mit all ihren Risiken scheint es dringend geboten, die Entspannungspolitik neu zu begründen. Welche Schritte sind realistisch? Wo liegen die Widerstände? Was kann die Friedensbewegung dazu beitragen? Welche Möglichkeiten hätte die Bundesregierung jetzt, um eine Eskalation abzuwenden? Darüber sprechen und diskutieren: Regina Hagen, Verantwortliche Redakteurin der Zeitschrift „Wissenschaft und Frieden“, Sprecherin der Kampagne „Büchel ist überall“ Kai Ehlers , Russlandkorrespondent Der vollständige Aufruf findet sich unter: http://koelnerfriedensforum.org/nach-der-kuendigung- des-inf-vertrages-neue-atomwaffen-in-europa/

Termin ansehen

November 2019

26. November 2019 um 18:00

Wohnraum für alle

Als erstes Bundesland will Berlin ein Gesetz zur Deckelung von Mieten beschließen. Das wird aktuell sehr unterschiedlich diskutiert. Ebenso die Frage, ob Enteignungen eine Lösung gegen Wohnungsnot sein könnten? Wie können möglichst zeitnah mehr bezahlbare Wohnungen gebaut werden? Welche neuen Wohnformen und Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? Und wie kann das alte Modell der Genossenschaften gefördert werden? Wie wollen wir in Zukunft in den Städten zusammen leben? Vortrag apl. Prof. Dr. Björn Egner, Institut für Politikwissenschaft, Technische Universität Darmstadt Podiumsdiskussion mit Sascha…

Termin ansehen