Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Volksbühne am Rudolfplatz

Google Karte anzeigen
Aachener Str. 5
50674 Köln
0221 251747 http://volksbuehne-rudolfplatz.de
Alle Termine

Vergangene Veranstaltungen

September 2017

18. September 2017 um 19:30

Köln im „Dritten Reich“ Teil 1: Der Weg in die NS-Diktatur (1930-1935)

Vorher 19.15 – 19.30 Uhr : Der Kampf der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer für die Demokratie – auch heute aktuell – Im moderierten Gespräch Dr. Witich Rossmann (DGB-Chef Köln) mit Dr. Rolf Mützenich (stellv Vorsitzender der KölnSPD)   Karten zum Sonderpreis von 6.- Euro gibt es ab sofort im Ben-Wisch –Haus. Vorschauvideos gibt es übrigens hier (auch die einzelnen Trailer können gerne eingebettet oder verlinkt werden:https://www.youtube.com/playlist?list=PLEQYvfHj56hTC6KibTLHMEjBs2R72P7_q   Hermann Rheindorf zeigt die Film-Trilogie: Köln im "Dritten Reich". Eine ganz besondere Serie über…

Termin ansehen

Oktober 2017

3. Oktober 2017 um 19:30

Köln im „Dritten Reich“ Teil 2: Alltag unterm Hakenkreuz (1936-1939)

Hermann Rheindorf zeigt die Film-Trilogie: Köln im "Dritten Reich". Eine ganz besondere Serie über das Leben und die Ereignisse in Köln in der Zeit des Nationalsozialismus. Insgesamt über 6,5 Stunden Film zeigen eine nie gesehene Fülle an historischen Filmaufnahmen, auch in Farbe. Hinzu kommen eine Vielzahl an urkölschen Zeitzeugen, die die NS-Zeit in Köln aus unterschiedlichen Perspektiven miterlebt haben und aus erster Hand über ihre eigenen Erfahrungen berichten. Informativ und spannend erzählt, ist diese Dokumentationsreihe eine intensive Begegnung mit der…

Termin ansehen
31. Oktober 2017 um 19:30

Köln im „Dritten Reich“ Teil 3: Köln im Krieg (1939-1945)

Hermann Rheindorf zeigt die Film-Trilogie: Köln im "Dritten Reich". Eine ganz besondere Serie über das Leben und die Ereignisse in Köln in der Zeit des Nationalsozialismus. Insgesamt über 6,5 Stunden Film zeigen eine nie gesehene Fülle an historischen Filmaufnahmen, auch in Farbe. Hinzu kommen eine Vielzahl an urkölschen Zeitzeugen, die die NS-Zeit in Köln aus unterschiedlichen Perspektiven miterlebt haben und aus erster Hand über ihre eigenen Erfahrungen berichten. Informativ und spannend erzählt, ist diese Dokumentationsreihe eine intensive Begegnung mit der…

Termin ansehen

Dezember 2017

10. Dezember 2017 um 20:00

Satireshow spezial: Florian Schroeder wählt… Peer Steinbrück

„Satireshow spezial: Florian Schroeder wählt... Peer Steinbrück“ ist eine Benefizveranstaltung zugunstendes neugegründetenVereins„FreundeundFördererderVolksbühneamRudolfplatz e.V.“. http://volksbuehne-rudolfplatz.de/730-florian-schroeder-waehlt-peer-steinbrueck Der Förderverein freut sich über weitere Mitglieder zur Unterstützung für den Erhalt des Theaters

Termin ansehen

Juni 2018

11. Juni 2018 um 19:00 bis 21:00

„Streitkultur“ – Forum für offene Fragen: Digitale Revolution – Wenn Zukunft plötzlich Gegenwart ist

Die KölnSPD in Kooperation mit der Freien Volksbühne Köln e.V. und der Volksbühne am Rudolfplatz bieten mit der neuen Reihe „StreitKultur“ ein Forum für aktuelle Fragen, die die Menschen bewegen. Losgelöst von Alltags- und Parteizwängen wollen die Veranstalter gesellschaftspolitische Konfl iktfelder herausarbeiten, informieren, diskutieren und Impulse zur Gestaltung von Gesellschaft setzen. Die „digitale Revolution“ ist bereits im vollen Gange - als „Arbeit 4.0“ verändert sie die Arbeitswelt, als „Internet der Dinge“ verspricht sie Erleichterungen im Alltag und produziert gigantische Datenmengen.…

Termin ansehen

Februar 2019

4. Februar 2019 um 19:00

Ist die Demokratie ein Elitenprojekt? Ein Abend übers Bessermachen und Mitmachen

u.a. mit Jürgen Wiebicke (Philosoph , Moderator und Autor) Nedin Hazar (Musiker und Journalist) Wilfried Schmickler (Kabarettist ) Moderation: Anja Backhaus - Journalistin / TV und Radio Moderatorin Eintritt: € 9,00 über Köln Ticket € 5,00 Abendkasse für Mitglieder Volksbühne e.V. und KölnSPD Autoritäre Tendenzen greifen um sich. Werte der Solidarität, der Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit werden in der Abstiegsgesellschaft ausgehöhlt, in der die Schwächsten mit der größten Härte behandelt werden. Die Demokratie erscheint in diesen Zeiten zu leicht als Elitenprojekt,…

Termin ansehen

Oktober 2020

3. Oktober 2020 um 11:30 bis 15:00

Vom „unterm Strich zähl´ ich“ zum neuen „Wir“. Schafft Corona mehr soziale Verbundenheit?

Die Gesellschaft weist tiefe Risse auf, die durch die Corona-Krise für viele noch spürbarer wurden als zuvor. Der einst hochgelobte Neoliberalismus entpuppt sich immer mehr als unbarmherzig: zu viele Menschen bleiben auf der Strecke, zu viele suchen Antworten im menschenfeindlichen Rechtspopulismus. Wie können wir wieder zu einem starken und positiven Wir-Gefühl in der Gesellschaft kommen? Antworten suchen wir in Vorträgen zur sozialen Verbundenheit und zum sozialen Klimaschutz, sowie in einer Betrachtung unserer Gesellschaft nach Corona. Mit anschließender Podiumsdiskussion. Die Teilnahme…

Termin ansehen